Fußball | 3. Liga Zwei Ecken, zwei Tore, eine Fehlentscheidung

31. Spieltag

Es war eine Menge los in Chemnitz: Am Ende haben sich der CFC und der 1. FC Magdeburg 1:1 (0:0) getrennt. Den Himmelblauen wurde vor 8.392 Zuschauern ein Treffer aberkannt. Zwei Eckbälle sorgten jeweils für die Tore, die zählten.

Stefano Cincotta im Zweikampf mit Tarek Chahed
Bildrechte: Frank Kruczynski

Hohe Intensität und Gefahr durch Mast

Nach seiner drei Spiele andauernden Rotsperre rückte Dennis Mast bei den Chemnitzer wieder in die Startelf. Jens Härtel rotierte kräftiger. Mit Steffen Puttkammer, Jan Löhmannsröben, Tarek Chahed, Julius Düker und Winterneuzugang Piotr Cwielong waren gleich fünf neue Akteure dabei. Letzterer feierte sein Debüt in der Startformation. Auf dem Platz ging es intensiv zu. Die erste halbe Stunde waren die Gäste feldüberlegen. Ein Flachschuss von Düker war allerdings die einzige gefährliche Aktion (31.).

Bis zum Pausenpfiff drehten die Hausherren dann aber auf. Philip Türpitz stürmte über rechts Richtung Grundlinie, legte zu Mast zurück, der aus 16 Metern abzog. Christopher Handke klärte auf der Linie, von dort trudelte der Ball zu Schlussmann Leopold Zingerle und wieder Richtung Tor zu Handke, der endgültig klärte (37.). Zwei Flanken von Alexander Bittroff verpassten knapp einen Abnehmer und Türpitz-Schuss segelte zwei Meter drüber (42.).

Marius Sowislo und Tim Danneberg
FCM-Kapitän Marius Sowislo (li.) war mit dem Kopf für sein Team zur Stelle. Bildrechte: IMAGO

Frahn trifft und darf nicht jubeln

Nach dem Seitenwechsel wurde es in beiden Strafräumen heiß. FCM-Kapitän Marius Sowislo traf den Ball vollkommen frei aus zehn Metern nicht richtig (52.). Wenige Sekunden später rutschte Kevin Conrad gerade noch vor dem einschussbereiten Tarek Chahed in den Ball. Türpitz versuchte es für die Hausherren aus 15 Metern, Zingerle konnte nur abklatschen.

In der 65. Minute nickte Daniel Frahn den Ball aus fünf Metern in den Kasten zum 1:0. Tor? Denkste! Assistent Max Burda sah eine Abseitsstellung bei Björn Jopeks Flanke. Eine Fehlentscheidung. Frahn ging kurz darauf runter und Magdeburgs Torjäger Christian Beck kam auf der anderen Seite vor einem Eckball von Nico Hammann in die Partie. Den hereinsegelnden Ball "schulterte" Sowislo aus sechs Metern ins lange rechte Eck. (69.). Jetzt führten also die Elbestädter mit 1:0.

Der Chemnitzer Daniel Frahn erzielt per Kopf einen Abseitstreffer
Daniel Frahn köpft das 1:0, doch es wird nicht gegeben. Bildrechte: Picture Point

Zweite Ecke, zweites Tor

Dann tankte sich der eingewechselte Manuel Farrona Pulido über die Grundlinie links durch und schoss parallel die Torlinie entlang (74.). Chemnitz warf naturgemäß alles nach vorn, ohne wirklich Chancen zu krieren. In der 88. Minute segelte ein Eckball von Mast herein und der vollkommen freie Verteidiger Berkay Dabanli köpfte aus sechs Metern in die Maschen zum 1:1. Doch es war noch nicht Schluss: Alexander Bittroff fiel noch einmal im Magdeburger Strafraum - allerdings war es kein Elfmeter. Auch Chahed ging nochmal auf der Gegenseite auf und davon, doch Dennis Grote störte ihn im entscheidenden Moment.

Berkay Tolga Dabanli (Chemnitz) überwindet Torhüter Leopold Zingerle (Magdeburg) per Kopf zum 1:1.
Bildrechte: IMAGO

Das sagten die Trainer

Jens Härtel (Magdeburg): "Aus unserer Sicht, wie es vor allem am Ende gelaufen ist, fühlt sich dieses Ergebnis sehr bitter an. Meine Mannschaft hat ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht und erst Ende der ersten Halbzeit war Chemnitz besser im Spiel. In der zweiten Halbzeit hatten wir super Chancen zur Führung und hatten Glück, dass das Chemnitzer Tor nicht gegeben wurde. Nach unserer Führung haben wir es verpasst, den Deckel draufzumachen. Chemnitz hatte eigentlich keine richtigen Torchancen und so war klar, wenn etwas passiert, dann nur über einen Standard. Wir haben einen Riesenaufwand betrieben. Ich denke, wir haben es allen gezeigt, dass wir nicht nur 'rammeln' können, sondern auch guten Fußball spielen."

Sven Köhler (Chemnitz): "Wir haben gegen einen kampfstarken 1. FC Magdeburg gespielt, der in der ersten Halbzeit besser im Spiel war und wir erst in den letzten 15 Minuten mutiger gespielt haben. In einem nicht ganz einfachen Spiel ist es umso ägerlicher, wenn uns ein Tor nicht gegeben wird, wo kein Foul und kein Abseits zu erkennen war. Magdeburg hat aber prinzipiell den besseren Fußball am heutigen Abend gespielt. Dieses 1:1 haben wir uns in den letzten 15 Minuten verdient, als meine Mannschaft alles probiert hat und sich mit viel Mut und Aufwand schließlich belohnte."

ml/oka

Über dieses Thema berichtet "MDR AKTUELL" MDR AKTUELL | 04.04.2017 | stündlich um XX:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. April 2017, 09:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

84 Kommentare

07.04.2017 02:29 smitti 84

Glückwunsch zum Remis!
Das hätte auch anders ausgehen können. Aber das Hauptziel heißt... alle Ostmannschaften bleiben drin oder gehen höher. Aufgrund der Kommentare muss ich meinen Hut vor allen Ostmannschaften ziehen. Wir sind der neue Motor in Sachen Fußball. Eines Tages werden die Bayern vor uns Angst haben. Das wird aber leider erst in 500 Jahren passieren. Also wer von Euch hat GrabTV :)

06.04.2017 17:20 Europapokalsieger1974 83

@74: Fehlentscheidungen bei vermeintlichen oder berechtigten Abseitsstellungen sind wahrscheinlich mit die Häufigsten im Fußball. Du verbreitest lächerlichen Verschwörungsquatsch. Und ja, jeder Elfer für uns in letzter Zeit war berechtigt. BWG!

06.04.2017 15:24 Gittan Schilling 82

Fehlentscheidungen kommen vor. Aber man sollte die Reaktion der Chemnitzer nach dem Dienstag-Spiel vergleichen mit der Reaktion der Magdeburger auf die gegen sie ergangene Abseitsfehlentscheidung im Spiel gegen Erfurt. Schon wohltuend, wie wenig die Magdeburger darauf rumgeritten sind. Aber es ist auch auffällig, wie verschieden der MDR die beiden falschen Pfiffe zum Bestandteil der Berichterstattung macht.

06.04.2017 15:12 fifaboss 81

wir müssen mit dem unentschieden am ende zufrieden sein. einfach nur noch erbärmlich, wie wir uns die ganzen wochen präsentieren! ich meine nicht den einsatz und der wille- das passt schon. ich meine die spielerische qualität- und das ist traurig. nur sinnloses, planloses, überstürztes ball weggeschiebe. saison wiedermal im arsch!

06.04.2017 12:04 revolvere 80

das christian beck das tor der woche machen würde, war mir klar. der kann das. ein super sportler.
und nur mit christian beck sind die magdeburger wirklich zweitliga-reif.

06.04.2017 09:14 Elxlebener 79

Der Herr Frahn braucht sich nicht aufregen. Die unsportliche Aktion gegen Mainz (Schwalbe) war eine große Sauerei. Dies war nur richtig so.

05.04.2017 22:34 OMG 78

Alles nur noch peinlich.
Aufstieg zu den Akten gelegt. Stadt hat keinen Plan zur Abstimmung = Formfehler ! Jetzt muss nur noch die Wiederholung der Abstimmung schief gehen. Das passt dann zu diesem Chaos in C .....
Spitzenspieler und kein volles Stadion .... warum wohl ? Weil alles eine Katastrophe ist.

05.04.2017 22:03 holly1975 77

mir hat MD richtig gut in chemnitz gefallen. Trotz der einen schlafeinlage die zum 1:1 führte hätten sie in der 90min. noch 2:1 gewinnen müssen.

05.04.2017 22:01 Kippt Nischel 76

Seht ihr Rußchams so wird das gemacht, so wird das gemacht. Hihi

05.04.2017 21:49 FCM68 75

Es ist doch immer wieder äußerst amüsant wie sich
Neid und Missgunst in unserer Gesellschaft äußert.
51 Punkte holt man nicht mit Hilfe vom DfB od. Schieris. In liga3-online.de steht heute ein Artikel über uns, wie viele Punkte wir unnötig verkackt haben. Alle diese möchte gern Schlaumeier hier sollten froh sein, dass dies so passiert ist, sonst wäre das Ding fast schon durch. Doch unser Truppe befindet sich im 2.Profijahr!!! seit der Wende. Sie ist noch nicht Reif und macht genug Fehler. Aber sie ackert, kämpft und im Rahmen ihrer Möglichkeiten kommt im Moment das max. raus. Zusammen mit dem Umfeld mit den grandiosen Fans (alle) muss man lange gucken um ähnliches zu finden. Also Ihr Schlaumeier (zum Glück nicht alle). Immer fleißig vor der eigenen Türe kehren. Vorwärts FCM

Spiel in voller Länge

Stadionzeugnis

Spielerzeugnis

Spielplan & Tabellen