Fußball | 3. Liga FCM fängt sich wieder einen Ausgleich in der Schlussphase

23. Spieltag

Das war unnötig! Der 1. FC Magdeburg hat einen sicher geglaubten Sieg gegen Werder Bremen II noch aus der Hand gegeben. Wie schon in vielen Partien zuvor fiel der Gegentreffer beim 1:1 (0:0) kurz vor Schluss.

Die Magdeburger begannen ohne Rückkehrer Nico Hammann, der unter Woche von Sandhausen an die Elbe wechselte, und ohne David Kinsombi, der aus Karlsruhe kam. Hammann saß dabei auf der Bank, Kinsombi war nicht im Kader. Auf dem Feld stand dagegen Sebastian Ernst, der Held aus dem Halle-Spiel von vor einer Woche.

Spieler kämpfen um den Ball.
Tarek Chahed (am Ball) schoss den FCM in Führung. Bildrechte: Sportfotos Magdeburg

Und der 20-jährige Neuzugang war es auch, der in der zehnten Minute die erste große FCM-Chance hatte. Torjäger Christian Beck hatte Ernst geschickt, doch der Winkel war etwas zu spitz und Werder-Torwart Eric Oelschlägel konnte noch abwehren. Dem Bremer Schlussmann flogen auch danach die Bälle nur so um die Ohren. In der 18. Minute musste er etwa vor dem einschussbereiten Marius Sowislo retten, den Nils Butzen mit einem sehenswerten Außenristpass auf die Reise geschickt hatte. Sechs Minuten später war es dann Tarek Chahed, der nach einem langen Ball von Christopher Handke allein vor Oelschlägel auftauchte. Aber auch hier war der Werder-Keeper noch mit den Fingern dran.

Nach einer halben Stunde hatte der FCM die Partie komplett im Griff. Von Bremen kam nichts außer einer Möglichkeit von Rafael Kazior, der sich mal über rechts durchsetzen konnte und am Magdeburger Keeper Jan Glinker scheiterte (34. Minute). Es begann zu regnen und auch das Spiel wurde trister. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.

Ein fragwürdiger Elfmeter bringt den Ausgleich

Nach Wiederanpfiff wurde es dafür umso aufregender. In der 47. Minute brachte ein krasser Abwehrfehler der Bremer Chahed in Position, der locker einschieben konnte. Die Magdeburger dominierten weiterhin und kamen durch Beck, der bei einem Kopfball nicht genug Druck hinter den Ball bringen konnte (55.) und Ernst, dessen Schuss Oelschlägel gerade noch so abwehren konnte (62.) zu weiteren Chancen.

Der Torwart rettet die Situation.
Werder-Torwart Eric Oelschlägel stand oft im Mittelpunkt. Bildrechte: Sportfotos Magdeburg

Werder-Coach Alexander Nouri versuchte, sein Team mit mehreren Offensivwechseln aufzuwecken und in der 73. Minute schien diese Taktik aufzugehen: Einen Freistoß hatte Torben Rehfeldt ins Magdeburger Tor verlängert, doch Schiedsrichter Michael Weiner versagte dem Treffer wegen Abseits die Anerkennung. Weiner stand auch bei der letzten wichtigen Aktion des Spiels im Mittelpunkt: FCM-Abwehrmann Steffen Puttkammer soll in der 88. Minute die Hand zu Hilfe genommen haben, den fälligen Elfer verwandelte Rafael Kazior im Nachschuss. Die Magdeburger konnten nicht mehr nachsetzen und sahen nach dem unnötigen Unentschieden ziemlich bedröppelt aus.

Nach zwei Siegen gab es für den FCM mal wieder einen Rückschlag im Aufstiegskampf, doch die Elbestädter bleiben auf Rang vier in Schlagweite. Die Bremer sammeln einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg und dürften mit dem Ergebnis sicher deutlich zufriedener sein als der Gastgeber.

Die Meinungen der Trainer:

Jens Härtel (1. FC Magdeburg): "In der ersten Halbzeit hat es die Mannschaft wirklich sehr gut gemacht, sich viele Bälle erarbeitet und eine Vielzahl an Chancen herausgespielt. Nur schade, dass es mit einem 0:0 in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit ist uns das nicht mehr ganz so gut gelungen und zum Schluss ist es natürlich bitter, durch diesen Elfmeter noch den Ausgleich zu bekommen."

Alexander Nouri (Werder Bremen II): "Ich muss sagen, wir haben uns auf viele Dinge eingestellt. Vor allem auf ein körperbetontes Spiel und das ist auch so eingetreten. Aber was man nicht trainieren kann, ist diese Atmosphäre. Das macht Profifußball aus und da können unsere Jungs viel lernen. In der ersten Halbzeit hätten wir uns über einen Rückstand nicht beschweren können. In der zweiten Halbzeit machen wir es etwas besser und uns gelingt auch noch der Ausgleich."

cdi/abö

Zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2016, 21:54 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

49 Kommentare

01.02.2016 18:49 Landeshauptstadt MD 49

Elfmeter hin oder her.Ausgangspunkt war,dass Hebisch wiederholt den Ball nach seiner Einwechslung verloren hat und das es dazu erst zur Elfmetersituation kam.

01.02.2016 18:28 Europapokalsieger1974 48

An das Matterhorn: Nein, ich mache hier gar nichts an der ständig von Dir zitierten Serie von 5 Spielen ohne Niederlage fest. Der gegenwärtige 4. Tabellenplatz des FCM ist das Ergebnis einer bisher super verlaufenen Saison über 23 Spieltage in der wir als Aufsteiger nur 5 Niederlagen kassierten. Immerhin sind wir auch die zweitstärkste Heimmannschaft. Und ja, einige dieser Niederlagen waren durchaus auch durch umstrittene Schiedsrichterentscheidungen zu Stande gekommen. Wenn die Mannschaft nicht gut spielte oder sich kurz vor Schluß noch ärgerliche Treffer einfing, wurde sie auch von ihren Fans hier kritisiert. Was mich stört ist Euer Dauerbashing und Häme gegen andere Teams, nicht nur gegen uns. Begeisterung ist ok., Herabwürdigung und Beleidigungen dagegen nicht. Dazu zähle ich auch Abstiegswünsche, die Ihr hier des öfteren gegen andere loslaßt. Wundert Euch also nicht, wenn Ihr hier auf entsprechende Gegenreaktionen trefft. Andere können auch spielen.

01.02.2016 13:45 Andre B aus MD an der E 47

@45 Siehst du Lorenzo, es ist deine Meinung und ich akzeptiere sie ohne Wenn und Aber. Obwohl ich anderer Meinung bin. Das ist doch genau der Punkt, sonst hätten wir ja nichts mehr zu diskutieren und zu "streiten".
Die anderen Elfmeter aus den früheren Spielen lasse ich jetzt mal außen vor. Gerechtfertigt oder nicht,ist doch vollkommen Bockwurst. Lasst uns doch hier einfach ein "Schreibduell" führen. Mit der Ernsthaftigkeit, aber auch einer gewissen Art von Ironie. Was wäre das Leben, ohne sich ein wenig auf die Schippe zu nehmen.
In diesem Sinne, viel Spaß weiterhin, ich habe ihn beim schreiben.
Grüße aus der blau-weißen Domstadt

01.02.2016 13:02 Machete 46

@Hobosapiens: hast Recht, da habe ich wahrscheinlich nicht richtig gelesen, mein Fehler. ;-) BWG aus der Börde!!!

01.02.2016 11:41 Lorenzo von Matterhorn 45

@43 Ich weiß, was im Text steht. Ich persönlich fand den Strafstoß nicht zweifelhaft, weil Puttkammer die Hände weit nach vorne ausgestreckt hat und den Ball daran bekommt. So hat es Weinert ja auch begründet.
Mit dynamischen Grüßen

Es ging mir auch nicht nur um dieses Spiel, sondern auch um die Niederlagen in der laufenden Saison. Egal ob bei den Stuttgarter Kickers, bei Fortuna Köln, zu Hause gegen den VfR Aalen oder in Großaspach, der Misserfolg wurde immer am Schiedsrichter festgemacht.

Im übrigen beziehe ich meine Informationen nicht ausschließlich aus diesem Forum.

01.02.2016 11:27 Andre B aus MD an der E 44

@41-42 Moin Lorenzo
Schau dir doch nochmal den Text der MDR zum Spiel 1.FCM-SVW2 auf dieser Seite an. Selbst der MDR schreibt, das dies ein, ich zitiere: "fragwürdiger Elfmeter" war. Ich habe hier im Chat noch nichts gelesen,was darauf schließen lässt, das wir uns groß beschweren. Er hat es gepfiffen und gut. Wie ich auch schon geschrieben habe,war es auch nicht unverdient.Schuld war der Club selber. Und das ein oder vielleicht sogar zwei Ostvereine aufsteigen, sollte uns doch alle irgendwo freuen, auch wenn Blau-weiß und Schwarz-gelb nicht gerade in Freundschaft verbunden sind. Wenn wir dann später nach kommen, auch schön. Ich wünsche euch und auch Wismut viel Glück in Liga 2. Wir spielen noch gegen den Abstieg und schauen mal was so passiert.Unsere "Meisterschaft" haben wir schon.
Blau-weiße Grüße aus der Domstadt

01.02.2016 11:16 Hobosapiens 43

@Machete
Lerne Ironisch und Sarkastisch, bevor du meinen Wortschatz kritisierst... :D
In dem Sinne: LESE und LERNE...
bwg aus der anderen Börde

01.02.2016 10:24 Lorenzo von Matterhorn 42

@39 Also um ehrlich zu sein, ich habe in dieser Saison keine einzige Niederlage des FCM gesehen, die nicht am Schiedsrichter festgemacht wurde. Aktuell kann man das wieder sehr schön verfolgen.

Was du weiterhin kritisierst, ist einfach nur die Freude der Dresdener Fans über eine bis dato grandiose Saison, die ihre Mannschaft spielt und die hoffentlich einen krönenden Abschluss finden wird. Jeder ist sich bewusst, dass erst zum Ende hin abgerechnet wird und dass aktuell noch gar nichts erreicht ist.

Du hingegen nimmst die letzten 5 Begegnungen als Referenz, um deinen Verein besser dastehen zu lassen als er ist. DAS wollte ich dir mit dem Hinweis auf die Tabelle sagen.

Dynamische Grüße

01.02.2016 10:07 Lorenzo von Matterhorn 41

@39 Also um ehrlich zu sein, ich habe in dieser Saison keine einzige Niederlage des FCM gesehen, die nicht am Schiedsrichter festgemacht wurde. Aktuell kann man das wieder sehr schön verfolgen.

Was du weiterhin kritisierst, ist einfach nur die Freude der Dresdener Fans über eine bis dato grandiose Saison, die ihre Mannschaft spielt und die hoffentlich einen krönenden Abschluss finden wird. Jeder ist sich bewusst, dass erst zum Ende hin abgerechnet wird und dass aktuell noch gar nichts erreicht ist.

Du hingegen nimmst die letzten 5 Begegnungen als Referenz, um deinen Verein besser dastehen zu lassen als er ist. DAS wollte ich dir mit dem Hinweis auf die Tabelle sagen.

Dynamische Grüße

01.02.2016 06:43 Machete 40

@31.: ist dein Wortschatz wirklich so gering? In deinen Kommentaren liest man nur Arroganz und Selbstgerechtigkeit. Begreife es endlich, dass wir sind Aufsteiger (bisher die Besten) und stehen in der Tabelle zurecht weit oben. Wenn der Klassenerhalt geschafft ist, dann ist das Saisonziel erreicht und wenn eine sehr guter Tabellenplatz am Ende rauskommt ist es noch besser. LESE und LERNE!!! EINMAL - IMMER!!! BWG aus der Börde!!!