Einkaufzettel 3. Liga
Bildrechte: MDR.DE / Logo: DFB

Fußball | 3. Liga | "Einkaufszettel" Chemnitzer FC holt Innenverteidiger

Jedes halbe Jahr stellt sich im Fußball die gleiche Frage: Wer kommt, wer geht? Im Winter sind manche Vereins-Verantwortlichen auf der Suche nach punktuellen Verstärkungen, andere bauen gleich den halben Kader um. Damit Sie bei den sechs mitteldeutschen Drittligisten immer auf dem Laufenden sind und die Übersicht behalten, gibt es hier unseren "Einkaufszettel".

Einkaufzettel 3. Liga
Bildrechte: MDR.DE / Logo: DFB

Dienstag, 2. Februar: Chemnitzer FC holt Innenverteidiger

CFC-Probespieler, Jan Klauke
Jan Klauke wechselt zum Chemnitzer FC. (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Der Chemnitzer FC hat nach dem Ende der Transferperiode Jan Klauke unter Vertrag genommen. Das teilte der Verein am Dienstag mit. Der 21-Jährige Innenverteidiger war seit Jahresbeginn ohne Verein. Zuvor spielte er bei Rot-Weiß Ahlen. Klauke unterschrieb am Dienstag einen Kontrakt bis zum Saisonende mit der Option einer Verlängerung um ein Jahr. In der laufenden Saison erhält Klauke beim CFC die Rückennummer 15. Mit der Verpflichtung des 1,88 Meter großen Abwehrspielers reagierten die "Himmelblauen" auf die Verletzung von Kevin Conrad (Patellasehnenreizung), der dem Verein auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht.

Montag, 1. Februar: CFC gibt Rapp und Cecen ab

Timo Cecen
Timo Cecen Bildrechte: IMAGO

Der Chemnitzer FC hat sich am letzten Tag der Transferperiode von zwei Spielern getrennt. Marco Rapp wechselt mit sofortiger Wirkung zum Regionalligisten Offenbacher Kickers und Timo Cecen heuert bei Regionalligist FC 08 Homburg-Saar an. Cecen war vor einem Jahr von der U23 des VfB Stuttgart nach Sachsen gewechselt, kam in dieser Saison aber nur auf acht Einsätze. Rapps Einsatzzeit war noch geringer. Lediglich eine Minute stand er in himmelblau auf dem Feld.

Montag, 1. Februar: Florian Bichler verlässt Erfurt

Kurz vor dem Ende der Wechselfrist hat sich das Personalkarussell bei Rot-Weiß Erfurt erneut gedreht. Wie der Verein am Montag mitteilte, wurde der bis zum Saisonende gültige Vertrag mit Florian Bichler in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Bichler kam erst 2015 nach Erfurt und bestritt insgesamt 22 Drittliga-Partien für die Rot-Weißen. Wohin der Weg des Außenverteidigers nun führt, ist bislang unklar.

Florian Bichler (Erfurt) am Ball.
Florian Bichler Bildrechte: IMAGO

Freitag, 29. Januar: Heimkehrer "Bohne" und Abgang bei RWE

Rot-Weiß Erfurt hat Daniel Brückner zurück in die thüringische Landeshauptstadt geholt. Der 34-Jährige war bereits in den Jahren 2006 bis 2008 für die Thüringer aktiv und absolvierte in dieser Zeit 68 Begegnungen im RWE-Dress.

Daniel Brückner
Daniel Brückner im Trikot des SC Paderborn. Bildrechte: IMAGO

Nach einer Zwischenstation bei Greuther Fürth war der linke Verteidiger seit 2009 beim SC Paderborn aktiv. Mit den Ostwestfalen stieg er in die Bundesliga auf und absolvierte dort 23 Erstligapartien. Nun erhält Brückner einen Vertrag bis Sommer 2017. Das Interesse von Erfurt an Brückner war bereits vor Wochen bekannt geworden.

"Wir haben uns schon lange darum bemüht, Daniel für eine Rückkehr zu uns zu begeistern. Ich bin froh, dass es uns nun gelungen ist. Er wird unsere linke Seite beleben und uns mit seiner Erfahrung sehr helfen können", sagte Manager Torsten Traub. "Bohne", wie Brückner genannt wird, sagte: "Ich bin froh, wieder 'daheim' zu sein. Die beiden Jahre hier am Steigerwald habe ich nie vergessen. Mit dem bald fertigen Stadion und den tollen Fans im Rücken werden wir alles für den Klassenerhalt tun."

Freitag, 29. Januar: Eichmeier verlässt den Verein

Rot-Weiß Erfurt und Sascha Eichmeier trennen sich. Der ursprünglich noch bis zum Saisonende laufende Vertrag wurde am Freitag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Eichmeier hat ein anderes, für ihn reizvolles Angebot vorliegen, welches er gerne annehmen möchte. Der 26-jährige Verteidiger war im Sommer 2014 von den Sportfreunden Siegen nach Erfurt gekommen und absolvierte bei den Thüringern 26 Spiele im Drittligateam und fünf Partien bei der zweiten Mannschaft. Dabei konnte er ein Tor erzielen. Wohin es Eichmeier zieht, ist derzeit nicht bekannt.

Freitag, 29. Januar: HFC leiht 96-Talent aus

Auch Drittligist Hallescher FC hat sich noch einmal verstärkt und bis zum Saisonende Mittelfeldspieler Mike-Steven Bähre vom Bundesligisten Hannover 96 ausgeliehen. Das teilten die Saalestädter am Freitag mit. Der 20 Jahre alte Offensivmann durchlief bei den Niedersachsen alle Jugendstationen und erhielt im vergangenen Sommer einen Profivertrag. In 32 Regionalligaspielen schoss Bähre für die U23 sieben Tore, im November feierte er gegen die TSG Hoffenheim sein Bundesliga-Debüt. Beim HFC trägt er künftig die Rückennummer elf.

Wechselbörse und Winterfahrpläne