Choreographie Magdeburg Fans,
Bildrechte: IMAGO

Fußball | 3. Liga Magdeburg ringt Erfurt nieder

30. Spieltag

Sonne satt, 15.000 blau-weiße Fahnen und 20.506 Zuschauer. Es war ein toller Rahmen für das Ostduell. Auf dem Rasen ging es aber erst nach der Pause so richtig los.

Choreographie Magdeburg Fans,
Bildrechte: IMAGO

Mit 2:0 (0:0) hat der 1. FC Magdeburg den FC Rot-Weiß Erfurt bezwungen und damit seinen 14. Saisondreier eingefahren. Ein Treffer war traumhaft und einer diskussionswürdig. Für RWE bleibt es also dabei: Der letzte Sieg in Magdeburg datiert vom 27. Oktober 1990. Zudem sahen zwei Akteure von Stefan Krämer ihre jeweils fünfte Gelbe Karte.

Wenige Chancen und Weil muss verletzt raus

In einer temporeichen ersten Hälfte war Nils Butzen mit der ersten Chance zur Stelle. Mit der rechten Innenseite verfehlte er aus 17 Metern knapp den linken Pfosten des Gäste-Kastens (9.). Nach einem Zusammenprall mit Liridon Vocaj verletzte sich der Magdeburger Innenverteidiger Richard Weil am Rücken und musste vom Feld (21.). Dann gleich zwei Gelegenheiten für RWE: Sebastian Tyrala steckte zu Tugay Uzan durch und der versuchte es von der Strafraumkante - doch Schlussmann Leopold Zingerle tauchte ab und parierte mit der linken Hand (36.). Der nachfolgende Eckball landete bei Daniel Brückner, dessen 18-Meter-Schuss von Christopher Handke per Brust gestoppt wurde - ein anschließender Carsten-Kammlott-Kopfball ging knapp daneben. Kurz vorm Pausenpfiff sah der Erfurter Christoph Menz Gelb. Damit fehlt er am kommenden Dienstag gegen Bremen II.

Tobias Schwede (1. FC Magdeburg) im Zweikampf
Bildrechte: IMAGO

Diskussionswürdiges Blitztor und Traumtor

Der zweite Durchgang ging richtig furios los. Michel Niemeyer wurde lang geschickt und flankte von der linken Außenbahn vor den Kasten, wo ihn Manuel Farrona Pulido direkt aus sechs Metern in die Maschen schoss (46.). Aber war der Ball bereits im vollen Umfang über der Torauslinie bei der Flanke? Die Zeitlupe sagt, dass der Ball wohl ganz knapp draußen war. Schiedsrichter Florian Badstübner zeigte auf den Mittelkreis - 1:0.

Dann fast das der Ausgleich als Menz sich von Niemeyer das Leder im FCM-Strafraum schnappte, zu Kammlott schob, doch Zingerle war kurz vor der Linie zur Stelle. Ebenfalls bitter für die Gäste: Auch Jens Möckel sah die fünfte Gelbe (55.) der Saison und fehlt gegen Bremens Reserve. Nach einer knappen Stunde versuchte es Christian Beck mit einem "Zurück-Spring-Kopfball" aus sieben Metern, doch Klewin riss die Arme hoch und parierte (59.). In der 74. Minute war der Torwart der Thüringer machtlos. Einen Pass von Nico Hammann legte sich Beck hoch und per wunderschönem Fallrückzieher aus 14 Metern schlug der Ball über Klewin hinweg ein - 2:0! Ein Kandidat für das Tor des Monats. Erfurt steckte nicht auf, kam aber zu keiner Großchance mehr. Für den FCM versuchten sich Niemeyer (77.) und Tobias Schwede (89.) noch einmal.

Jubel nach dem Tor zum 1:0 durch Manuel Farrona Pulido
Bildrechte: IMAGO

Das sagten die Trainer

Stefan Krämer (Erfurt): "Die Rahmenbedingungen waren wahnsinnig toll. Ich habe mir nochmal alle Spiele von Magdeburg angesehen und dabei viereckige Augen bekommen. Ich habe noch keine Mannschaft so mutig hier in Magdeburg spielen sehen wie uns. In der ersten Halbzeit hätten wir durchaus führen können, bekommen dann schnell in der zweiten Halbzeit das 0:1, hätten aber eigentlich ausgleichen müssen. Danach fällt noch das 0:2. Aber nichtsdestotrotz macht das hier riesigen Spaß, Fußball zu spielen. Ich frage mich, wie mein Kollege es schafft, hier mit seinen Spielern zu sprechen. Ich wünsche Magdeburg alles Gute und dass sie den Aufstieg schaffen."

Jens Härtel (Magdeburg): "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht das gemacht, was wir wollten. Wir konnten zu keiner Phase das umsetzten, was wir uns vorgenommen hatten. Mir dem Tor wurde es natürlich einfacher für uns und Beckus macht dann sogar noch das 2:0. Aber damit war für mich noch nicht der Deckel drauf. Wir mussten bis zum Schluss alles reinwerfen."

ml/abö

Dieses Thema im Programm Sport im Osten | 01.04.2017 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. April 2017, 18:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

62 Kommentare

03.04.2017 22:24 Chemnitzer 62

Nun mal Butter bei die Fische....
Meiner Meinung nach war der Ballmvor der Flanke bereits im Aus. DaS spielt aber in meinen Augen auch gar keine Rolle. Man spielt als Spieler weiter und verteidigt, bis der Schiri ggf gepfiffen hat. Dann fällt das Tor nicht. Punkt.
Ansonsten freue ich mich auf das "Heimspiel" mit Auswärtssieg meines FCM in meiner Heimatstadt. ;-)

03.04.2017 21:49 Otto 61

@ole2001: wäre das nicht schön, wenn man das nach jedem Spiel so machen könnte.
@RWE-FAN95: super fairer Beitrag. In diesem Zusammenhang auch mal ein Lob an den mdr für die gute Zusammenfassung. Da ist alles wichtige drin.
Zu guter Letzt noch ein großes Dankeschön an Block U und die Ultras. Der Fahnentag war eine absolut großartige Aktion. Die Stimmung und der Anblick des Fahnenmeeres war einfach nur Gänsehaut pur, und das ganz ohne Pyro. Dafür habe ich auch gerne ein paar Euro gespendet. BWG.

03.04.2017 19:43 Christoph hartmann 60

Ich erwarte sechs Punkte aus den nächsten 2 spielen. Herr Rombach bitte entlassen sie den Trainer Stefan Krämer bevor wir noch auf den Abstiegsplatz rutschen.

03.04.2017 18:29 Europapokalsieger1974 59

@55: Ist mir bewußt. Man spricht immer allgemein vom Umfang, meint aber wie ich auch natürlich den Durchmesser. Es wäre bei einem vorgeschriebenen Umfang von ca. 70 cm (Ballgröße 5) auch zu viel des Guten. Einigen wir uns auf "vollständig die Linie überquert". BWG!

03.04.2017 17:02 RWEFan95 58

@Jens, joa habe es mir nochmal angesehen und ja leider war es dann wirklich schwierig zu sehen. Sieht halt eben wieder mal blöd aus, seitens des mdr. Wenn du verstehst was ich meine. Mich regt halt allgemein diese Berichterstattung auf. Wir in Erfurt haben eben seit Jahren leider keine Lobby beim "heimatsender"... euch wünsche ich viel glück weiterhin. Ihr habt den Aufstieg verdient!. Die Stimmung im Stadion ist einfach zu geil!!! *-*

03.04.2017 13:40 Jens 57

@53, Schaue Dir die Szene in der Sportschau an. Da verdeckt kein mdr-Logo dass der Ball nicht komplett im Aus ist. Ein korrektes Tor und die angebliche Abseitsstellung, tja, dass weiß wirklich nur der Linienrichter warum er da die Fahne gehoben hat. Ich drücke Erfurt die Daumen, dass sie nicht absteigen. bwg von einem FCM-Fan aus Sachsen. Freue mich schon auf die Begegnung in Chemnitz. Ist für mich das kürzeste Auswärtsspiel. Nur 30 Minuten.
Hoffentlich giebt es den nächsten Dreier.

03.04.2017 12:31 insider 56

Schade Rot Weiss Erfurt. Ein starker Auftritt der absolut Respekt abnötigt und zeigt was die Mannschaft eigentlich drauf hat. Irgendwie fühle ich mich an das Spiel in Duisburg erinnert. Auch dort war man die bessere Mannschaft und hat nur durch "unglückliche" Entscheidungen des Schiedsrichters verloren. Die Einstellung der Mannschaft zeigt dass sie intakt ist und irgendwann wird der Bock umgestoßen. Hoffe jetzt am Dienstag. Beide Fanlager einfach phantastisch. Magdeburg ist für mich die Anfield Road des Ostens. Sensationell. Wünsche dem 1.FCM den Aufstieg. Rot Weisse Grüsse aus der Landeshauptstadt Thüringens.

03.04.2017 08:32 Dreißiger 55

@25 EP-Sieger 1974, mit vollem Umfang nicht, aber mit vollem Durchmesser!

02.04.2017 19:07 matze0762 54

Glückwunsch zum Sieg. So spielt ein Aufsteiger und wenn nicht noch etwas völlig unvorhersehbares passiert, lasst ihr euch den Aufstieg auch nicht mehr nehmen.
Rot/weiße Grüße aus Halle

02.04.2017 19:05 RWEFAN95 53

ich habe mir jetzt noch mal das Spiel angesehen und joa was soll cih sagen, die Kommentatorleistung war ja mal mehr als unterirdisch. Bin ich vom Bodo gar nicht gewöhnt, aber man hat schon gemerkt, wo hier die Sympathien hinzeigen. Und dann passt es auch wieder mal ins Bild, das das Logo vom MDR die spielentscheidende Szene verdeckt. Und bitte lieber MDR beim nächsten mal bitte ein unparteiischen Kommentator zum SPiel schicken. Genauso die Anmoderation seitens Torsten Püschel oder Rene Kindermann, ich weiß es leider nicht, ist ne FRECHHEIT!!!, zu sagen, die Fans sind nur gekommen sinngemäß ihre Mannschaft verlieren zu sehen. es kotzt einen nur noch an!!!

Spieltag & Tabellen