Fußball | 3. Liga MDR-Informationen zur Berichterstattung in der 3. Liga

Viele Fragen gab es zu den Fußball-Übertragungen der 3. Liga in der kommenden Saison. Der MDR bleibt auch weiterhin am Ball. Einige Veränderungen in der Berichterstattung gibt es aber doch. Lesen Sie dazu die Informationen von Raiko Richter, Leiter der Hauptredaktion Sport.

Raiko Richter, MDR-Hauptredaktionsleiter Sport
Raiko Richter Bildrechte: MDR/Robert Hensel

Wir haben die 3.Liga als MDR in den vergangenen Jahren gemeinsam mit unseren Vereinen zu einem für die Fans attraktiven Paket entwickelt. Nun ist mit der Telekom ein neuer Mitspieler dazugekommen. Dort werden alle Spiele produziert und als Stream gesendet.

Logo: 3.Liga geht in ihre 10. Saison
Bildrechte: 3. Liga

Jeden Samstag wird der MDR weiterhin ab 14:00 Uhr im TV in Sport im Osten ein Spiel der sechs Vereine aus der Region live übertragen. Die Highlights aller anderen Spiele wird es wie gewohnt ab 16:30 Uhr in Sport im Osten geben. Liveübertragungen von Sonntagsspielen sind nicht mehr möglich. Aber auch hier gibt es alle Highlights ab 16:30 Uhr in Sport im Osten.

Neues Logo ab 4.4. von Sport im Osten
Bildrechte: Sport im Osten

Über dieses Thema berichtet "Sport im Osten" MDR FERNSEHEN | 22.07.2017 | ab 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2017, 13:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

20 Kommentare

02.08.2017 20:00 DerStuebiMD 20

Tja Burgi, Bio ist eben angesagter als Chemie.
Aber vielleicht liegt es eben auch an der geilen Kulisse, ein volles Stadion ist doch ideal für eine live Übertragung.
Aber es ist schon echt bekloppt, wenn 3.liga fast nur noch im Internet vom Telefonanbieter gezeigt wird.
Wenn ich dann heute sehe, dass Neymar für 222.000.000 wechseln wird, brauchen wir wohl in naher Zukunft über GEZ und Öffis im Zusammenhang mit Sport nicht mehr reden.

19.07.2017 23:01 Burgi 63 19

Super MDR! Dann habt ihr ja endlich was ihr schon die letzte Saison mit Abiturreife praktiziert habt.MDR- Magdedorfer Rundfunk. Den FCM wird es freuen. Aber ich kann jetzt dank der Telekomm den HFC immer Live sehen.

19.07.2017 07:42 Grauer Wolf 18

Leider sind die Informationen vom MDR nicht sehr aufschlussreich.
Das ganze Thema wird bei "Liga3online" aber genau erklärt.
Angeblich wird der 1.Spieltag bei tonline noch einmal komplett per Livestream zu sehen sein. Also z.b. auch CFC-FSV?
Ich finde es sehr schade dass in den Öffis immer weniger Spiele zu sehen sind. Neben der 3.Liga werden ja auch CL-Übertragungen reduziert bzw. komplett eingestellt.
Und GEZ muss ja trotzdem bezahlt werden..

18.07.2017 16:50 martin 17

Sport im Osten in Mitteldeutschland?

18.07.2017 11:27 Sr.Raul 16

@12 (Lisa), dass Problem sind nicht die Sender, sondern die Vermarkter der Ligen. In BuLi 1 und 2 die DFL und Liga 3 der DFB. In dem jeweiligen Bieterverfahren erhält der Meistzahlende die kompletten Rechte und der verkauft sie dann noch an andere Sender weiter. Deshalb auch die zunehmende Splittung der Spieltage. Tja und bei der aktuellen GEZ-Gebühr ist das Ganze dann irgendwann nicht mehr finanzierbar. Man hat die Wahl, Gebühren höher für die überteuerten Übertragungsrechte, den Pay-TV-Zauber mitmachen und zahlen oder in Nostalgie machen. Nachmittags die gute alte Radiokonferenz und abends "Sportschau" und "Aktuelle Sportstudio". Schöne neue Welt, in welcher Alles angeblich leichter, unkomplizierter und preiswerter sein soll.

18.07.2017 10:29 O M G 15

... Es kommt ein "Neuer Mitspieler" dazu und schon, gibt es kein Sonntagsspiel mehr zu sehen, na Dank auch, denn gerade Sonntag am Nachmittag sich ein cooles 3. Ligaspiel anzusehen, war immer sehr angenehm. Schade Telekom, schade MDR. Nicht Gut!!!

18.07.2017 09:25 Tinnitus 14

@ 3
Welcher Sender ist das und wie und wo haben Sie diesen gespeichert?
Im TV oder im Rechner? Was muss ich eingeben, um ihn zu bekommen?
Danke!
Hier wird sich sehr geheimnisvoll ausgedrückt, auch vom MDR, leider.

17.07.2017 00:41 Maik 13

Gwey38...Spiele der Ostdeutschen Mannschaften gegeneinander Interessieren viele Leute in den neuen Bundesländern.Der Rest eben nicht. Oder glauben Sie wirklich das ein Fan vom 1.FCM oder Hansa Rostock nach Erfurt fährt wenn RWE gegen Zwickau spielt?Danke an den MDR das es möglich ist die Spiele zu verfolgen.Und an Sie Mister GWEY38.....es wird auch viel lamentiert heutzutage.....über nichts

17.07.2017 00:20 Lisa 12

Ich möchte mich nicht dazu äußern, wer was Überträgt im Fernsehn. Meine Meinung ist aber!, man Bezahlt genug GEZ um weiterhin Fußball zu sehen. Aber in Deutschland werden alle Rechte Verkauft, weil man angeblich kein Geld hat und damit sehr viel Geld einnimmt. da können sich auch die öffentlich rechtlichen Privatisieren. Da muss man kein Geld mehr für die Investieren und von den Privatleuten abzocken. Sonst bezahlt man doppelt und dreifach, aber mehr Geld verdient man auch nicht. Eine Schande DFB, DFL, MDR und alle öffentliche Sender.

17.07.2017 22:37 Bodo 11

Wenn jetzt noch die Telekom ihre Finger im Spiel hat sollte das doch eine Menge mehr an Fernsehgeldern geben. Warum eigentlich keine Sonntagsspiele mehr? Ein paar Antworten mehr könnten s chon noch erläutert werden Herr Richter.