Fußball | 3. Liga Magdeburg und Franz - für den 1. FCM passt das

Maik Franz ist beim Drittligisten 1. FC Magdeburg kaum noch wegzudenken. Der ehemalige Abwehrspieler arbeitet ab Oktober hauptamtlich als Assistent der Geschäftsführung im Bereich Sport. Wie die Magdeburger mitteilten, erhält der 36-Jährige einen Vertrag bis Ende Juni 2019.

Ab Anfang 2016 sammelte Franz beim 1. FCM Erfahrungen im Management. Seither baut er unter anderem ein Scoutingsystem auf. FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik erklärte:

Die Zusammenarbeit mit Maik zeichnet sich durch Professionalität, Fleiß und Vertrauen aus. Maik hat einen maßgeblichen Anteil an der jüngeren sportlichen Entwicklung unserer ersten Mannschaft in der 3. Liga.

Im Gespräch - Assistent der Geschäftsführung Maik Franz (re.) und Sportdirektor Mario Kallnik (1. FC Magdeburg)
Maik Franz mit Mario Kallnik (li., Archiv) Bildrechte: IMAGO

Franz entsprang der Nachwuchsabteilung des 1. FC Magdeburg und spielte von 2001 bis 2014 bei den Bundesligisten VfL Wolfsburg, Karlsruher SC, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC. Seit Beendigung seiner aktiven Laufbahn bringt er sich bei den Magdeburgern ein. Wie der 1. FCM auf MDR-Nachfrage erklärte, hat Franz' duales "Sportmanagement"-Studium weiterhin Bestand und wird von Franz parallel absolviert.

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 19. September 2017 | 13:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. September 2017, 14:52 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.