Fußball | 3. Liga Zwickau in Meppen gegen den Fehlstart

5. Spieltag

Die Saison läuft für den FSV Zwickau noch nicht rund. Am Freitag in Meppen soll nun endlich der erste Sieg her. FSV-Coach Ziegner kann dafür mit zwei zuletzt fehlenden Spielern planen.

Fünfter Spieltag in der 3. Liga und der FSV Zwickau steht schon gehörig unter Druck. Mit nur zwei Zählern ist das Team von FSV-Coach Torsten Ziegner aktuell nur Tabellen-17. Am Freitag (19 Uhr) beim Auswärtsspiel in Meppen soll endlich der erste Sieg der Saison her.

Ziegner: "Wir brauchen jetzt Spieler, ..."

"Wir brauchen jetzt Spieler, die sich in den Dienst der Mannschaft stellen und die bereit sind, alles für den Erfolg zu tun. Wir müssen defensiv stabil stehen und vorn die Gier besitzen, Tore zu erzielen", schwor Ziegner sein Team auf die Auswärtspartie ein. Aufsteiger Meppen kam besser als der FSV in die Saison, zuletzt gelang bei Hansa Rostock sogar ein 2:1-Erfolg. Das erste Drittliga-Tor der Meppener Geschichte fiel gleich am ersten Spieltag beim 2:2 gegen Würzburg.

Torsten Ziegner (Trainer, FSV Zwickau)
Ziegner: "Spieler, die bereit sind, alles für den Erfolg zu tun." Bildrechte: IMAGO

Zwickaus Odabas und Lange wieder im Team

Platzverweis für Rene Lange
Rene Lange steht nach der Roten Karte wieder im Team. Bildrechte: Picture Point

Bei den Zwickauern entspannt sich aber die Personalsituation. Die Sachsen können in Meppen wieder mit Ali Odabas und René Lange planen. Innenverteidiger Odabas steht nach einer Oberschenkelverletzung, die er sich am zweiten Spieltag gegen die Sportfreunde Lotte zugezogen hatte, seit Montag wieder im Mannschaftstraining. Lange musste zuletzt eine Rot-Sperre, ebenfalls aus dem Heimspiel gegen Lotte, absitzen.

Für die Partie in Meppen fordert Ziegner von seinem Team: „Wir müssen eine bessere Balance finden. Man kann kein Spiel komplett dominieren und den Gegner 90 Minuten vom Tor fernhalten. Es ist auch nicht möglich, aus jeder Chance ein Tor zu erzielen. Aber in den Phasen, in denen wir vorn nicht zwingend und hinten instabil sind, darf es nicht mehr passieren, dass wir komplett den Faden verlieren“, sagte der Coach.

Über dieses Thema berichtet "Sport im Osten" MDR Fernsehen | 19.08.2017 | ab 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. August 2017, 22:13 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

16 Kommentare

18.08.2017 20:27 Bernburg 16

Der FSV hat zwar diverse namhafte und erfahrene Spieler in der Mannschaft, aber die Truppe funktioniert einfach nicht. Die werden auch in Meppen verlieren. So eine Nummer, wie in der letzten Saison, wird dem FSV nicht noch einmal gelingen, deshalb wäre der Klassenerhalt eine große Leistung. Viel Erfolg dabei!

18.08.2017 10:25 FAN aus Bayern 15

@13: Aber Euer Trainer ist die absolute Trainerlegende und kann nicht nur Regionalliga sondern gleich 1. Bundesliga! Träum weiter. Torsten Ziegner und sein Team werden die Spur finden.

18.08.2017 09:11 Herbert 14

@ 13: genau. Das hat er letzte Saison bewiesen, als er den FSV schon nur auf Rang 5 geführt und damit ja rechnerisch in der Regionalliga war... Sie sind ein Held!

17.08.2017 22:00 Vokuhila Freunde Jena 13

Ziegner hat einfach nicht die Erfahrung um als 3. Liga Trainer zu arbeiten, mit Ihm geht es wohl wieder Richtung Regionalliga.

17.08.2017 21:03 Franz Meyer 12

In Meppen gibt es nichts zu holen.
Der FSV muss mit einer 4:0 - Niederlage rechnen.

17.08.2017 19:08 @10 11

Falsch.
Die Mannschaft muss liefern.
Ungemütlich ist es schon.
Aber damit können wir umgehen.
Geduld ist angesagt.
Die Punkte werden schon kommen.
Im Gegensatz zu anderen Vereinen wird bei uns nicht gleich der Trainer gecancelt.
Sportliche Grüße nach Dresden.

17.08.2017 18:13 SGDHarzer66 10

Ziegner muss liefern. Der FSV sollte punkten, ansonsten wird es ungemütlich. Dynamische Grüße.

17.08.2017 17:54 Lila-Weiße Schotterpisten 9

Danke Heidenheim.
Danke Düsseldorf.
Danke Wiesbaden.
Danke Braunschweig.
Danke Nürnberg.
Danke Ingolstadt.
Danke etc. usw........

17.08.2017 16:12 Sven Köhler 8

@6 Evtl. ins falsche Forum gerutscht?
Naja, passiert schon mal.

Also, ich bin bereit!
Wen soll ich vor dem Abstieg retten?
Aue oder Zwickau?

17.08.2017 16:02 Aldi 7

#3(Besucher): Wieso gehört der in den Schacht? Der ist bei euch viel besser aufgehoben.@4(zwigger):Lößnitz schreibt man mit tz. Grüße aus dem Schacht.