Fußball | 3. Liga Doppelter Beck bei FCM-Erfolg in Chemnitz

18. Spieltag

Beim Chemnitzer FC hat der 1. FC Magdeburg seinen dritten Dreier in Folge gefeiert und 3:2 (3:1) gewonnen. Im neunten Anlauf seit 1991 war es der erste Sieg des FCM bei den "Himmelblauen". Gleich zwei Doppelpacks waren an einem unterhaltsamen Nachmittag zu bewundern.

Zum Frieren ließen beide Mannschaften den 7.847 Zuschauern kaum Zeit: Weil Marius Sowislo draußen bleiben musste, trug Christian Beck die Kapitänsbinde beim FCM und zeigte gleich sein Können. Nach einer Eingabe von links durch Michel Niemeyer schob der Torjäger unten rechts ein (12.). Julius Reinhardt wurde vor dem Treffer umgerempelt, aber ein Foul war das wohl nicht. Nur neun Minuten später gab es wieder die Kombination Niemeyer/Beck und Letzterer drückte das Leder aus fünf Metern über die Linie zum 2:0 für die Gäste (21.): Erster Doppelpack für den 29-jährigen Beck in dieser Saison.

Magdeburgs Spieler jubeln
Christian Beck (li.) schnürte seinen ersten Doppelpack der Saison. Bildrechte: IMAGO

Frahn verkürzt und Düker dreht sich

Dann wieder Beck: Diesmal spielte er dem Chemnitzer Frahn den Ball genau in den Fuß und der Stürmer der "Himmelblauen" schob Jan Glinker die Kugel aus 17 Metern durch die Beine. Nur noch 2:1 für den FCM (28.). Dann verpasste Björn Kluft vollkommen frei den Ausgleich - Glinker parierte (35.) und Beck verzog auf der Gegenseite aus halblinker Postion knapp (37.). Ein Tor gab es aber noch vorm Kabinengang: Nils Butzen flankte flach von rechts, Julius Düker drehte sich um Fabio Leutenecker und schob überlegt aus 13 Metern ins rechte untere Eck zum 3:1 für die Elbestädter ein (39.).

Daniel Frahn und Nico Hammann
Daniel Frahn nach seinem ersten Tor. Bildrechte: IMAGO

Magdeburg bringt den Dreier ins Ziel

Nach dem Seitenwechsel beruhigte sich das Geschehen. Chemnitz riskierte mehr und die Gäste verwalteten ihren Vorsprung. Richtig gefährlich wurde es in den Strafräumen im Gegensatz zur ereignisreichen ersten Hälfte nicht mehr. Doch dann eine flache Eingabe von Florian Hansch und Frahn traf kunstvoll mit der Hacke aus vier Metern - sein zehntes Saisontor für den CFC (78.). In den Schlussminuten versuchten die Hausherren viel, doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Magdeburg ist nun punktgleich mit Tabellenführer Paderborn, Chemnitz rutscht auf Abstiegsplatz 18.

Daniel Frahn erzielt den 2:3 Anschlusstreffer
Daniel Frahn machte seinen zweiten Treffer per Hacke. Bildrechte: IMAGO

Das sagten die Trainer

Jens Härtel (Magdeburg): "Ich bin hochzufrieden mit dem Ergebnis, denn vor allem die ersten 45 Minuten war es der beste Fußball, den wir in dieser Saison bisher gespielt haben. Dazu noch drei Tore, wobei wir aber hinten sehr wackelig waren. Das erste Gegentor haben wir eingeleitet, und fast auch das 2:2. Dann hätte es ein anderes Spiel werden können, was aber völlig unverdient gewesen wäre. In der zweiten Halbzeit haben wir verpasst, das vierte Tor nachzulegen und trotz des Anschlusses haben wir gut verteidigt und Chemnitz keine weiteren Chancen gegeben. So hing der Sieg vielleicht am seidenen Faden, der aber gehalten hat."

Horst Steffen (Chemnitz): "Es war ein engagierter Auftritt meiner Mannschaft, wo wir viel zu einfach die Gegentore bekommen haben. Und neben diesen Problemen, war es die Magdeburger Qualität in der Offensive. Meine Mannschaft hat zweimal einen Zweit-Tore-Rückstand aufgeholt, mit viel Leidenschaft gespielt, ist gelaufen, was das Zeig hält. Aber im Angriff wurde sehr häufig die falsche Entscheidung getroffen."

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 02. Dezember 2017 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Dezember 2017, 18:22 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

94 Kommentare

04.12.2017 17:02 Katzenfreund 94

Nochmals vielen "Dank" an die Magdeburger "Fans", wie Sie Ihren Club in Leipzig und Chemnitz (im Zug und Stadion) "präsentiert" haben. "Hut ab", ihr könnt stolz auf Euch sein!
Daher steigt auf und nehmt die anderen S-A Mannschaft gleich mit, die sind genau so "fantastisch" wie ihr. Solch ein Auftreten ist anscheinend Standard in S-A...

04.12.2017 15:03 Exilant 93

@Poltergeist: gut mitgebrüllt!
..und wer soll den neuen Trainer bezahlen? Was dort in CH versemmelt wurde in den letzten Jahren, hast Du schon mitbekommen, oder?

04.12.2017 13:15 Ole2001 92

Super Beitrag Muzzi Das unterschreibe ich so!!
2 Elbclassicos wären toll. Auch Glückwunsch zum Sieg gestern.
BWG

04.12.2017 11:59 Poltergeist 91

Herr Ziffert .bitte reagieren Sie schnell und holen einen neuen Trainer. Seit diesem Wochenende sind wieder gute Trainer zu haben.

04.12.2017 08:44 Muzzi 90

Wenn Magdeburg so weiter macht, dann werden sie aufsteigen. Dynamo hatte in der Aufstiegssaison 2015/2016 zum 18. Spieltag 41 Punkte und 39:18 Tore. Der Abstand auf Den Reliplatz war zwar mit 10 Punkten deutlich grösser, aber das sollte nicht Angst machen. Paderborn schwächelt und nur Wehen-Wiesbaden hält Punktemässig im Moment Schritt mit dem FCM. Läuft es optimal in den letzten beiden Spielen gegen Lotte und Grossaspach, dann steht Magdeburg auf Platz 1 in der Winterpause. Streckt euch im Frühjahr ordentlich und es gibt ein schönes und emotionales Elbclassico in der Saison 2018/2019.
Wer weiss, vielleicht kommt die Kogge auch noch mit hoch und wir haben wieder 5 Ostmannschaften in Liga 2. Schön wäre es.
Dynamische Sachsenderby-Sieger-Grüsse
Muzzi

04.12.2017 01:20 Magdeburger Pickelhauben 09 89

Ich hatte mit meiner Familie und nach dem auswärtssieg in Chemnitz, einen schönen und erholsamen 1. Advent. Ich hoffe und wünschte, Ihr auch !!! Nun mal ehrlich. Wir haben 26 Jahre gebraucht, um mal wieder in Chemnitz zu gewinnen. Das zeigt doch, wie stark der CFC bisher war und wie stark die 3. Liga ist. Und Treue zum eigenen Verein, ja soll jeder, aber realistisch. Meine persönliche Meinung ist, wir sollten uns hier mal austauschen, wenn Vereine aus der 3.Liga, wie der CFC, HFC, FC Hansa, RWE, FSV Zwickau, FCC Jena und 1.FC Magdeburg, endlich mal in der 2. Bundesliga oder in der 1. Bundesliga spielen. Wir "OSSIS' haben das verdient. An alle Fans, die ihren Club unterstützten. BWG Stefan aus Magdeburg.

03.12.2017 21:53 Europapokalsieger1974 88

@86orakel: Ich muss Dich enttäuschen. Ihr werdet bei uns keinen Punkt holen. Du baust Dir ein Luftschloß. Jetzt wollt Ihr das, was Ihr in 18 Spieltagen nicht geschafft habt, mal so locker in den kommenden Wochen abstellen. Wie denn? Wir haben nicht genug Feuer zum Aufstieg? Wir haben 40 Punkte und 29 erzielte Tore. Wir sind sowohl zweitbeste Heim- als auch Auswärtsmannschaft der Liga. Das zeugt von gewachsener Ausgeglichenheit, die uns in den vergangenen Spielzeiten noch fehlte. Wir Sind sportlich und finanziell gut aufgestellt. Ich habe gerade mein eigenes Orakel befragt: Wir sind auf einem guten Weg. Für Euch siehts dagegen etwas anders aus. BWG !

03.12.2017 20:38 Große Stadt mit kleinem Klub 87

@82 Zico
Sie schreiben selber jeder hat andere beste Szenen und Ihre sindir mit Nichten entgangen, aber Ihre besten Szenen sind eben nicht meine.
Und SR Fehlentscheidungen sind bei Weiten nicht nebensächlich, siehe die rote Karte für PT im Hallespiel, da seine Reaktion, mMn ein Reflex auf den Biss war.
Also bitte nicht so verbittert auf andere Meinungen reagieren.

03.12.2017 19:07 ORAKEL 86

@70 Wir kennen unsere Schwächen wie sie diese in ihrem Beitrag aufgeführt haben und werden diese in wenigen Wochen abstellen können. Zur Rückrunde holen wir 3 Punkte bei ihnen ab. @72 hat nicht unrecht mit der Tatsache das ihr noch zu wenig Feuer für die 2Liga aufbringt. Rostock und KSC kommt. Und der CFC !

03.12.2017 18:42 Schwarz gelb Berlin 85

Sehr gut MD! Bitte kommt hoch in Liga zwo und bringt noch die Kogge mit. Es gibt nichts schöneres als gegen euch zu gewinnen und mehr Ostklubs in der 2. Buli zu haben. Bitte konstant weiterhin punkten ! Schönen zweeten Advent.