Links: Axel Kühn (VfB Auerbach)
Bildrechte: Marcus Schädlich.

Fußball | "Volltreffer der Woche" Auerbacher entscheidet Kopf-an-Kopf-Rennen

Knapp war es: Lange konnte der Stendaler Martin Gebauer das Volltreffer-Rennen offen halten. Am Ende reichte es gegen den Auerbacher Axel Kühn aber nicht. Zum zweiten Mal in Folge gewann ein Vogtländer.

Links: Axel Kühn (VfB Auerbach)
Bildrechte: Marcus Schädlich.

Beim Volltreffer hat Axel Kühn ein Kopf-an-Kopf-Rennen für sich entschieden. Der erst 19-jährige Auerbacher setzte sich nach einem lange engen Rennen gegen Martin Gebauer (Lok Stendal). Am Ende kam der Mittelfeldspieler auf 48 Prozent, Gebauer auf 43 Prozent. Beide Tore waren ähnlich, nämlich direkt verwandelte Flanken. Der auch bei Erzgebirge Aue ausgebildete Kühn erzielte gegen den FSV Luckenwalde kurz vor Schluss den vielumjubelten 1:1-Ausgleich.

Mit neun Prozent hatte der Erfurter Daniel Brückner, der eine Art langen Doppelpass finalisierte, keine Chance. Für Auerbach ist es schon der zweite Erfolg in Folge. Davor hatte sich Marcel Schlosser durchgesetzt. Insgesamt vier Mal in Folge schafft es ein VfB-Kicker in die Volltreffer-Auswahl. Schöne Tore sind im Vogtland zuhause.

Abstimmung 20. bis 23. März 2017
1. Axel Kühn (VfB Auerbach) 48 Prozent (3297 Stimmen)
2. Martin Gebauer (Lok Stendal) 43 Prozent (2941 Stimmen)
3. Daniel Brückner (Rot-Weiß Erfurt) 9 Prozent (590 Stimmen)

Trikotsatz für Gewinner

Der Gewinner der Abstimmung bekommt wieder ein beflocktes Trikot mit "Volltreffer"-Aufschrift. Zudem kann der Sieger einen Verein seiner Wahl bestimmen, der von "MDR um elf" und "Sport im Osten" gleich einen ganzen Trikotsatz spendiert bekommt.

Die Abstimmung lief bis Donnerstag, den 23. März 2017 (10:00 Uhr).

Diese Thema im Programm | MDR FERNSEHEN MDR um 11 | 23.03.2017 | 11 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. März 2017, 11:47 Uhr