Fußball | "Volltreffer der Woche" Mit oder ohne Torwart?

In dieser Woche stehen drei Vorschläge zu Wahl, die man getrost in zwei Kategorien unterteilen kann. Während Andy Trübenbach und Jiri Mlika einen Torwart zu überwinden hatten, versuchte sich Tarek Chaed aufs leere Tor.

Vorschlag 1: Tarek Chahed (1. FC Magdeburg)

Im Spiel gegen Bremen II (2:0) lief die Nachspielzeit. Der Werder-Schlussmann war bei einer Ecke mit in den FCM-Strafraum geeilt. Doch Magdeburg konnte den Ball aus der Gefahrenzone schlagen. Tarek Chahed eroberte das Leder und brachte es von der linken Außenbahn aus knapp 40 Metern im Tor unter.

Vorschlag 2: Andy Trübenbach (ZFC Meuselwitz)

Andy Trübenbach war der Spielverderber beim Einstand von Tomislav Piplica in Nordhausen (1:1). Bereits nach sieben Minuten nutzte der Meuselwitzer eine Unordnung in der Wacker-Defensive und schlenzte den Ball aus knapp 12 Metern in den rechten Winkel.

Vorschlag 3: Jiri Mlika (VfB Auerbach)

Bei der Punkteteilung gegen den FSV Luckenwalde (2:2) schloss Jiri Mlika einen bilderbuchmäßigen Konter seiner Mannschaft ab. Nur vier Stationen brauchten die Auerbacher, bis der 36-Jährige Tscheche den Ball mit dem Kopf ins Tor bugsierte.


Trikotsatz für Gewinner

volltreffer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Jetzt haben Sie due Qual der Wahl. Stimmen Sie ab! Der Gewinner der Abstimmung bekommt wieder ein beflocktes Trikot mit "Volltreffer"-Aufschrift. Zudem kann der Sieger einen Verein seiner Wahl bestimmen, der von "MDR um elf" und "Sport im Osten" gleich einen ganzen Trikotsatz spendiert bekommt.

Die Abstimmung läuft bis zum Donnerstag, den 29. September 2016 (10:00 Uhr).

Zuletzt aktualisiert: 15. September 2016, 10:02 Uhr