Rene Rydlewicz ärgert sich über eine Attacke an Matthias Steinborn, rechts Schiedsrichter Patrick Kluge, Joy Lance Mickels
Vor allem die Anfangsminuten wurden von den Beteiligten sehr intensiv begangen. Auch BFC-Trainer René Rydlewicz war da keine Ausnahme. Bildrechte: Matthias Koch

Fußball | Regionalliga Nordhausen entführt Punkt beim BFC

Nachholspiel 2. Spieltag

Wacker Nordhausen war am Mittwoch in der Hauptstadt gefordert. Beim BFC Dynamo kamen die Spieler von Volkan Uluc nicht über ein 0:0 hinaus - konnten sich damit aber noch sehr glücklich schätzen.

Rene Rydlewicz ärgert sich über eine Attacke an Matthias Steinborn, rechts Schiedsrichter Patrick Kluge, Joy Lance Mickels
Vor allem die Anfangsminuten wurden von den Beteiligten sehr intensiv begangen. Auch BFC-Trainer René Rydlewicz war da keine Ausnahme. Bildrechte: Matthias Koch

Die erste Halbzeit zeigten beide Mannschaften von Beginn an ein sehr intensives Spiel – Nickligkeiten inklusive. Doch Schiedsrichter Patrick Kluge brachte die hitzigen Gemüter nach den ersten Minuten wieder zur Ruhe. Im Folgenden zeigten sich die Mannschaften vor allem darin effektiv, hinten wenige Chancen zuzulassen.  Zweimal gelang es jedoch dem BFC, Akzente auch in der Offensive zu zeigen. So setzte sich in der 25. Minute Solomon Okoronkwo auf der rechten Seite durch und bediente in der Mitte Rufat Dadashov. In letzter Sekunde konnte Wacker-Neuzugang Jerome Propheter jedoch noch retten.

In der 37. Minute sorgte dann Wacker-Keeper Kevin Rauhut für eine Großchance des BFC. Nachdem Bilal Cubukcu in den Strafraum geflankt hatte, faustete Rauhut direkt zu Björn Lambach. Doch dieser vergab aus 18 Metern denkbar. Nur Zentimeter ging der Ball rechts am Pfosten vorbei.

Druckphase des BFC nach der Pause

Nach der Pause übernahmen dann die Berliner ganz deutlich die Initiative. Erneut hatte Lambach aus einer ähnlichen Position wie zuvor eine Riesenchance (52.), vergab aber auch dieses Mal. In der 55. Minute war es dann Rufat Dadashov. Dieser hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, doch sein Schuss wurde noch von Matthias Peßolat abgeblockt.

Nach den ersten Wechseln zwischen der 59. Und 65. Minute endete dann die eindeutige Druckphase des BFC. Wacker konnte sich zwar befreien, doch gelungene Spielzüge wie ein Konter in der 76. Minute von Daniel Hägler und Joy Lance Mickels ergaben sich selten. Das änderte sich auch in den letzten zehn regulären Minuten nicht. Doch in der Nachspielzeit stand der Punktgewinn Nordhausens noch einmal auf Messers Schneide. Nachdem die Berliner mit Dadashov einen Konter bis direkt vor das Wacker-Tor bringen konnten, war es Florian Esdorf, der den Ball auf der Linie rettete.

Das sagten die Trainer:

Volkan Uluc (Nordhausen): "Das war heute ein reiner Abnutzungskampf mit vielen Zweikämpfen und vielen nickligen Szenen. Ich bin sehr zufrieden, dass wir zu Null gespielt haben. Kein Gegentor zu bekommen, ist eine gute Basis. In der letzten Saison hatten wir noch 50 Gegentore kassiert. Ich bin daher hoch zufrieden mit der Leistung und dem Engagement meiner Mannschaft. Wir nehmen die Punkte daher auch sehr gerne mit. Eine Gala wie gegen den BAK ist ohnehin nicht immer möglich."

René Rydlewicz (Berlin): "Das Ergebnis hört sich wie eine Niederlage an. Derweil hat meine Mannschaft gut gekämpft und auch gut gespielt. Aber letztlich haben wir die drei beziehungsweise vier hochkarätigen Chancen nicht genutzt. Dennoch werden wir so weiter spielen. Das Ergebnis wird sich dann auch mit Sicherheit einstellen."

Über dieses Thema berichtet "MDR aktuell" MDR Fernsehen | 09.08.2017 | ab 21:45 Uhr

eja

Zuletzt aktualisiert: 10. August 2017, 14:11 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

10.08.2017 20:13 Südharzfront 3

Wichtiger Punkt bei bärenstarken Dynamos!!!!
Mit meinem kleinen feinen Mob die Truppe angefeuert und mit den befreundeten BFCérn in Erinnerungen aus den frühen 90ern geschwelgt, was waren wir für ein verschworener Haufen!!!

10.08.2017 20:01 Maisgurke 2

Doch 3:0 gegen BAK;)

10.08.2017 13:34 Nur so 1

Uluc raus. Der hat noch kein Spiel gewonnen.