Tor für den 1.FC Lok Leipzig. Daniel Becker (Lok Leipzig) erzielt den Treffer zum 3:1
Am 4. Dezember 2016 gab es zuletzt Fußball im Bruno-Plache-Stadion von Lok Leipzig zu sehen. (Archiv) Bildrechte: Picture Point

Fußball | Regionalliga Nordost Lok, FCO, Wacker und RB II dürfen wieder

21. Spieltag

Budissa Bautzen und der VfB Auerbach sind aufgrund von Spielausfällen erneut zum Zuschauen verdammt. Auch für Carl Zeiss Jena geht es nicht um Punkte. Die Partie des Tabellenführers in Babelsberg wurde am Freitag abgesagt. Am Sonntag treffen der 1. FC Lok Leipzig und Neugersdorf sowie RasenBallsport Leipzig II und Wacker Nordhausen aufeinander. Meuselwitz empfängt den Berliner AK.

Tor für den 1.FC Lok Leipzig. Daniel Becker (Lok Leipzig) erzielt den Treffer zum 3:1
Am 4. Dezember 2016 gab es zuletzt Fußball im Bruno-Plache-Stadion von Lok Leipzig zu sehen. (Archiv) Bildrechte: Picture Point

Sonnabend: Jena fährt doch nicht nach Potsdam

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr wollte Tabellenführer Carl Zeiss Jena auf Punktejagd gehen. Die Partie am Sonnabend wurde aber einen Tag vorher abgesagt. Die Babelsberger teilten mit: "Trotz aller Bemühungen ist eine Austragung des Regionalligaspiels bei den aktuellen Platzverhältnissen nicht möglich. Alle bereits verkauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit." Vielleicht kommt die Absage dem FCC sogar etwas entgegen. Bei den Thüringern hätte Filip Krstic mit Rückenproblemen passen müssen.

Sonntag: Fünf mitteldeutsche Teams im Einsatz

Aufsteiger Lok Leipzig begrüßt am Sonntag (13:30 Uhr) den FC Oberlausitz Neugersdorf. Beide Mannschaften konnten aufgrund von Spielabsagen seit zwei Monaten nur trainieren oder Tests absolvieren.

Die Generalprobe der Blau-Gelben verlief vielversprechend. Immerhin gab es ein 2:2-Unentschieden am Mittwochabend gegen Drittligist Hallescher FC. Kapitän Markus Krug könnte sein Comeback geben. Nach einer Knöchelverletzung und anschließender Operation war er vier Monate ausgefallen. Lediglich Neuzugang Benjamin Kirsten (Knie) schaut zu. Bei den Neugersdorfern war die Generalprobe am Mittwoch torreich. Mit 4:3 bezwang das Team von Vragel da Silva den Oberligisten Bischofswerda. In der Messestadt wird Winterneuzugang Bocar Djumo (kam von Fünftligist Inter Leipzig) nicht auf Torejagd gehen können, er ist verletzt.

Markus Krug
Lok-Kapitän Markus Krug Bildrechte: IMAGO

Nordhausen mit van Eck und Lucas Scholl?

Einen Ortswechsel gab es bei RB Leipzig II, die sich zum Saisonende aus dem Spielbetrieb zurückziehen. Im etatmäßigen Stadion in Markranstädt kann nicht gekickt werden. Stattdessen geht es für die Reserve des Bundesligisten am Sonntag (13:30 Uhr) auf dem RB-Trainingsgelände am Cottaweg gegen Wacker Nordhausen zur Sache. Die Thüringer treten mit einem neuen Trainer an: dem früheren Jena-Coach René van Eck. Auch der mögliche Einsatz eines 20-Jährigen könnte interessant werden. Lucas Scholl, der Sohn von Europameister Mehmet, kam im Januar vom FC Bayern München II.

Der ZFC Meuselwitz bekommt es auf der Glaserkuppe mit dem Berliner AK zu tun (Sonntag, 13:30 Uhr). Immerhin können die Zipsendorfer schon einen 2:1-Sieg in Jena vorweisen. Für den BAK ist es die erste Partie im Jahr 2017.

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2017, 10:04 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

6 Kommentare

18.02.2017 17:30 Nappel 6

Also wenn man blau und gelb mischt, kommt schonmal grün raus. Ich glaube da verbigt sich ein Wunsch aller Lok-Fans

18.02.2017 15:47 Leipzig MEINE Heimat 5

Natürlich sind die Farben von Leipzig seit vielen hundert Jahren BLAU/GELB. Daran ändert weder Didi aus Fuschel am See noch was und auch nicht die paar Chemiker

17.02.2017 00:52 Nappel 4

Na, Nr. 3, wohl auch nicht in Farbenlehre aufgepasst. Leipzig ist doch Grün-Weiß

17.02.2017 21:40 Mit Sinn undes Verstand 3

Zu 1. Auf welche Gefilde sich bloss der Südharzfrontler begibt, erschließt sich mir nicht. Bullenstadt? Waswiewo? Hättest du besser in der Schule aufgepasst, hättest du gelernt, dass Leipzig blaugelbe Farben trägt. Lok ist die Stadt.

17.02.2017 18:18 TYPISCH PL-FUHRE-ANDY: PATRIOT UND LIEBHABER DER GEMEINDEN UND ALL IHREN VEREINEN (1. VFC PLAUEN 2. FC FORTSCHRITT PLAUEN) AUF LEBENSZEIT UND ENDLOS SOWIE PLAUEN-HASSER ÜBELST (LANDKREIS, HAUPT-ANTI-PLAUENER) EXTREME NONSTOP FUER IMMER 2

Südhang,bring Maffinz mit !

17.02.2017 07:06 Südharzfront 1

So, endlich geht es wieder los. Unsere Fanschar ist schon richtig heiß.
Mal sehen was Rene alles so aus dem Hut zaubert.
Werden mit ca.350 Mann vor Ort sein. Danach noch Stadtbummel in der Bullenstadt.
Leipzig ist unser Vorbild.
Die Heinzer werden in Babelsberg nichts holen. Wir holen 3 Punkte und alles ist wieder offen.
Mann bin ich heiß auf das Spiel.
Melde mich wieder.
Hämmer kreuzen.