Handball | Bundesliga HCL in Metzingen ohne Chance

25. Spieltag

Der personell und finanziell angeschlagene HC Leipzig musste sich am Sonnabend in Metzingen klar geschlagen geben. Bis auf die Startphase hatten die Sächsinnen beim Tabellendritten so gut wie keine Chance.

Der HC Leipzig hat eine deftige Niederlage in der Handball-Bundesliga der Frauen kassiert. Am vorletzten Spieltag musste sich das Team von Trainer Norman Rentsch beim TuS Metzingen mit 26:34 (11:16) geschlagen geben.

Zehn-Minuten-Durststrecke leitet Niederlage ein

Anne Hubinger (HC Leipzig)
Anne Hubinger traf sieben Mal, konnte die klare Pleite aber nicht verhindern. Bildrechte: IMAGO

Die personell und wirtschaftlich gebeutelten Leipzigerinnen begannen stark und führten in der sechsten Minute mit 4:1. Doch dann fand der Favorit zu seinem Spiel und zog vorbei und auf 10:6 davon (22.). Der HCL blieb in dieser Zeit zehn Minuten ohne Treffer. Nach der Pause war Leipzig dann klar unterlegen. Die Gastgeberinnen bauten ihren Vorsprung systematisch aus, die Leipzigerinnen versuchten nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben. Für den HCL war Anne Hubinger mit sieben Treffern beste Werferin. Luca Szekerczes markierte ebenfalls sieben Tore für die Gastgeberinnen.

Über dieses Thema berichtet "MDR aktuell" MDR FERNSEHEN | 14.05.2017 | ab 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Mai 2017, 22:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.