Handball | EHF-Cup Kretzschmar: "Der SCM ist mal wieder dran"

Der SC Magdeburg hat gute Chancen, am Wochenende nach zehn Jahren mal wieder einen internationalen Pott zu holen. Das sagte Handball-Idol Stefan Kretzschmar dem MDR. "Die Magdeburger sind die Mannschaft der Rückrunde. Sie haben momentan eine der stärksten Mannschaften in Deutschland. Und im Halbfinale gegen Göppingen, obwohl man in Göppingen spielt, ist der SCM Favorit. Magdeburg ist in der Lage, dieses Jahr den Titel zu gewinnen", sagte der 44-Jährige.

Stefan Kretzschmar
Bildrechte: IMAGO

"Es gibt eine Euphorie"

Die größten Pluspunkte auf Magdeburger Seite seien der Teamzusammenhalt und die Euphorie in Magdeburg. "Die Magdeburger zahlen es zurück und füllen die Halle. Es gibt eine Euphorie. Ein internationaler Titel würde dem Verein jetzt gut zu Gesicht stehen", erklärte Kretzschmar.

Und die Magdeburger Mannschaft ist ohnehin heiß auf den nächsten Titel. Nach dem DHB-Pokal 2016 soll es diesmal der EHF-Cup werden. Kapitän Fabian van Olphen erklärte: "Meister und Pokalsieger werden wir nicht mehr, es bleibt also nur noch der EHF-Cup. Wir sind alle heiß darauf, den zu gewinnen. Das ist das große Ziel, für das wir arbeiten."  

Doch Vorsicht vor Titelverteidiger FA Göppingen: "Die Chance, den Titel zu verteidigen, ist eine zusätzliche Motivation, aber im Allgemeinen ist die Vorfreude und Motivation schon sehr groß, wenn man Teil eines Endturniers ist“, sagte Trainer Magnus Andersson.

Dieses Thema im Programm | MDR FERNSEHEN Sport im Osten | 20.05.2017 | ab 15:25 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Mai 2017, 14:04 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Bennet Wiegert - Trainer SC Magdeburg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR um 11 Do 18.05.2017 11:00Uhr 02:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video