Handball | 1. Bundesliga Christian O'Sullivan ab sofort neuer Kapitän des SC Magdeburg

Christian O'Sullivan ist neuer Kapitän des Bundesligisten SC Magdeburg. Der norwegische Nationalspieler wurde von Trainer Bennet Wiegert bestimmt, wie der Verein am Mittwoch mitteilte.

Christian O'Sullivan
Christian O'Sullivan (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Rückraumspieler seit einem Jahr in Magdeburg

O'Sullivan spielt seit der vergangenen Saison für den SCM und entwickelte sich direkt zum Führungsspieler. Wiegert begründete seine Entscheidung:

Ich habe ihm die Verantwortung gegeben, damit er sich auch außerhalb des Feldes noch mehr einbringt. Das ist ein großer Kredit für ihn.

Der WM-Zweite ist Nachfolger von Fabian van Olphen, der den SCM nach elf Jahren Richtung TBV Lemgo verlassen hatte. O'Sullivan erklärte: "Wir wollen als Mannschaft in jedem Spiel alles für den Sieg geben und uns als Team immer weiterentwickeln."

Der Mann mit der Nummer 24 hat in der vergangenen Saison 33 Bundesliga-Spiele bestritten und kam dabei auf 45 Tore. Sein Vertrag läuft bis 2020.

Handballer Christian O'Sullivan im SC Magdeburg-Trikot.
Christian O'Sullivan ist seit 2016 beim SCM (Archiv). Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

Musa ist Magdeburgs Vize-Kapitän

SCM-Trainer Wiegert ernannte zudem Zeljko Musa zum Vize-Kapitän. Im Mannschaftsrat sind neben O'Sullivan und Musa noch Matthias Musche, Pjotr Chrapkowski, Robert Weber, Jannick Green und Marko Bezjak.

SC Magdeburg - Grundfos Tatabanya KC, emspor, v.l. Zeljko Musa (SC Magdeburg) beim Wurf gegen Michal Toth (Grundfos Tatabanya KC) Magdeburg
Zeljko Musa (Archiv) Bildrechte: IMAGO

mkö/dpa

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE MDR FERNSEHEN | 10.08.2017 | ab 19 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. August 2017, 13:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.