Handball | 1. Bundesliga SC-DHfK-Trainer André Haber hat einen geheimen Zettel

André Haber steht wohl vor dem bisher wichtigsten Spiel in seiner Karriere als Cheftrainer des SC DHfK Leipzig. Die "Grün-Weißen" wollen erstmals den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen bezwingen. Vor dem Heimspiel am Sonnabend (Anwurf 18:10 Uhr, live im MDR.de-Ticker) sprach der 31-Jährige im MDR.de-Interview über die aufwändige Vorbereitung und einen besonderen Zettel.

André Haber, Sie haben gesagt, dass Sie das Spiel mit Akribie und Routine vorbereiten wollen. Wie langehaben Sie in dieser Woche schon Spiele der Rhein-Neckar Löwen analysiert?

"Mit Sicherheit Stunden. Das genau zu beziffern, fällt mir auch schwer. Es ist wichtig, dass wir uns gut vorbereiten. Das zeichnet uns auch, war auch in den letzten Jahren so. Wir legen uns einen Plan zurecht. Den versuchen wir dann über 60 Minuten bestmöglich umzusetzen."

Wie aufgeregt sind Sie persönlich vor dem Spiel?

"Ich bin prinzipiell vor jedem Spiel aufgeregt. Ich weiß nicht, ob das am Samstag ein bisschen mehr ist. Ich versuche das auszublenden und verlange das auch von meinen Jungs. Wir müssen eine sehr gute sportliche Leistung bringen. Die werden wir vorbereiten."

Jens Vortmann hat im April mit 14 Paraden gegen die Rhein-Neckar Löwen geglänzt. Wird er im Spiel von Anfang an zwischen den Pfosten stehen?

"Wir müssen die Trainingswoche abwarten. Dazu kann ich jetzt noch nichts sagen."

Wie viele Glücksbringer haben die Fans schon verteilt?

(lacht) "Schwierige Frage, an mich persönlich noch keinen. Aber die Fans sind ein wichtiger Faktor. Wir versuchen, mit unserer Mannschaft die Mentalität vorzuleben und kriegen eine Riesenunterstützung von den Rängen. Das war in den letzten Spielen so. Das war in den letzten Jahren so. Darauf bauen wir auch am Samstag wieder."

Michael Biegler soll zum Jahreswechsel den Chefposten beim SC DHfK übernehmen. Inwiefern hoffen Sie, dass ein gutes Abschneiden dafür sorgt, dass Sie über das Jahr 2017 hinaus doch Cheftrainer in Leipzig bleiben?

"Ich persönlich jetzt? Damit beschäftige ich mich gar nicht. Zu dem Thema habe ich schon genügend gesagt. Mir geht es darum, dass wir am Samstag vielleicht das erste Mal die Rhein-Neckar Löwen schlagen. Dafür geben wir alles. Alles andere ist da außen vor."

Christian Prokop und André Haber halten 2015 die Meisterschale der 2.Handballbundesliga
André Haber war als Co-Trainer 2015 beim Aufstieg dabei. Seitdem Christian Prokop Bundestrainer ist, leitet er die sportlichen Geschicke als Cheftrainer. Bildrechte: IMAGO

Trotzdem steht ja bald die Heim-WM der Frauen an. Haben Sie denn mal geguckt, wie die Ladies von Michael Biegler spielen?

"Ja, generell bin ich interessiert. Das ist ein Riesenevent. ich freue mich auch, dass Spiele in Leipzig stattfinden und ich das auch gucken kann. An der Stelle viel Erfolg."

Wir haben einen Zettel entdeckt, den Sie während des Spiels gegen Melsungen in der Hand halten. Was steht da drauf?

"Da stehen zwei Sachen drauf. Zum einen sind das Stichpunkte für meine Ansprache vor dem Spiel, zum anderen Stichpunkte für das Coaching im Spiel. Es ist mir wichtig, dass ich immer gut vorbereitet bin. Da stehen kleine Hinweise für mich drauf, an die man in einer Stress-Situation nicht gleich denkt. Ich habe kleine Reminder auf dem Zettel."

André Haber
André Haber beim Heimspielsieg gegen Melsungen - mit seinem Zettel in der Hand. Bildrechte: IMAGO

Vielen Dank für das Gespräch!

Das Interview führte Maria Köhler.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 11. November 2017 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. November 2017, 20:51 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.