Handball | 1. Bundesliga SC Magdeburg baut Serie weiter aus

33. Spieltag

Der SC Magdeburg hat auch im Juni seine beeindruckende Serie in der Bundesliga fortgesetzt und ist seit nunmehr 18 Spielen ungeschlagen. Gegen den Bergischen HC gelang im letzten Heimspiel der Saison ein 41:29 (19:15).

Halle vor dem Spiel
Über 6.700 Zuschauer kamen zum letzten Saisonspiel des SCM. Bildrechte: IMAGO

Bester SCM-Werfer vor 6.722 Zuschauern war Mads Christiansen mit zehn Treffern. Die Fans sahen eine enge erste Hälfte, in der sich lange Zeit kein Team absetzen konnte. Der Bergische HC ging zwischenzeitlich sogar in Führung (7:8/12.). Nach rund 20 Minuten drehten die Elbestädter die Partie und bauten über Michael Damgaard und Fabian van Olphen den Vorsprung auf fünf Treffer aus (17:12/25.). Die ersten Minuten nach der Pause konnten die Gäste noch mithalten, dann allerdings straffte sich der Gastgeber. Die Magdeburger waren in Abwehr und Angriff nun viel konsequenter und zogen unaufhaltsam davon. Besonders Jacob Bagersted und Torjäger Robert Weber waren maßgeblich daran beteiligt. Den Schlusspunkt setzte Grafenhorst mit seinem Treffer zum 41:29.

Yves Grafenhorst jubelt
Bildrechte: IMAGO

Die Magdeburger verabschiedeten eine Reihe von Spielern. Darunter waren Urgesteine wie van Olphen (seit 2006 im Verein) und Yves Grafenhorst (seit 1997).

Über dieses Thema berichtet "MDR aktuell" MDR FERNSEHEN | 04.06.2017 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. Mai 2017, 21:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

04.06.2017 20:55 Sabine Peters 1

Die Spieler wurden nach dem Spiel verabschiedet.