Handball | 1. Bundesliga Serie gerissen: SCM gibt in Kiel Sieg aus der Hand

3. Spieltag

Robert Weber, SC Magdeburg
Robert Weber war in Kiel der erfolgreichste Werfer (10/4). Bildrechte: IMAGO

Die Handballer vom SC Magdeburg haben ihre erste Niederlage in der noch jungen Bundesligasaion kassiert. Im Topspiel verlor das Team von Trainer Bennet Wiegert beim deutschen Rekordmeister THW Kiel mit 32:34. Es ist die erste Niederlage nach 21 Ligaspielen.

Vor 10.285 Zuschauers agierten beide Teams zu Beginn auf Augenhöhe. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Magdeburger jedoch Vorteile und übernahmen die Führung. Zur Pause lag der SCM mit 20:17 vorn. Nach dem Wechsel lief es zunächst noch besser. Die Elbestädter führten mit sechs Toren (25:19). Doch nach einer Zwei-Minuten-Strafe ging plötzlich nichts mehr. Magdeburg verlor komplett den Faden. Kiel wurde dagegen immer stärker und drehte das Spiel. Beim 30:34 (59.) war die Partie für die Gäste endgültig gelaufen. Bester SCM-Werfer war Routinier Robert Weber (10/4), beim THW traf Steffen Weinhold (7) am häufigsten.     

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 03. September 2017 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. September 2017, 20:26 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.