Kurznachrichten


Fußball: Neue Anstoßzeit für Bad Blankenburg gegen Rot-Weiß Erfurt

Die Begegnung der 2. Runde im Thüringer Landespokal zwischen dem TSV Bad Blankenburg und Rot-Weiß Erfurt ist verlegt worden. Die für Samstag, den 3. September, in Bad Blankenburg terminierte Partie hat aus sicherheitsrelevanten Gründen eine neue Anstoßzeit bekommen. Das Spiel wird nicht - wie zunächst gemeldet - um 14.00 Uhr, sondern erst um 16.00 Uhr angepfiffen.


Fußball: Nachholspiel zwischen Zeitz und HFC verlegt

Das Nachholspiel in der ersten Runde des Landespokals zwischen dem 1. FC Zeitz und dem Pokalverteidiger Hallescher FC wurde verlegt. Statt wie angesetzt am 3. September wird diese Begegnung bereits am 2. September, 17.15 Uhr, angepfiffen. Das teilte der Vorsitzende des 1. FC Zeitz, Hajo Bartlau, am Mittwoch mit. Die Verlegung kam auf Wunsch der Zeitzer zustande. Am 3. September erwartet die Zeitzer Mannschaft, die vor 20 Jahren den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte, die A-Senioren des FC Bayern München zu einem Benefizspiel.


Eishockey: Eislöwe Macholda fällt aus

Die Dresdner Eislöwen müssen in den nächsten Tagen auf den Einsatz von Petr Macholda verzichten. Der Verteidiger zog sich dem DEL2-Klub zufolge im Rahmen einer Trainingseinheit am Wochenende eine Verletzung im Kieferbereich zu. Eislöwen-Cheftrainer Bill Stewart sagte: "Der Ausfall von Petr wiegt schwer. Wir können derzeit noch nicht absehen, wie lange er ausfallen wird."

Unterdessen machte sich Marcel Rodman mit einem positiven Signal der Ärzte am Dienstag auf den Weg zur slowenischen Auswahl-Mannschaft. Mit dem Nationalteam kämpft der Stürmer vom 1. bis 4. September in Minsk im Turnier mit Weißrussland, Dänemark und Polen um die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018. Zuvor gibt es einen Vorbereitungslehrgang.


Leichtathletik: Röhler startet beim ISTAF

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler wird beim Berliner Leichtathletik-Meeting ISTAF am 3. September an den Start gehen. Das teilten die Veranstalter am Montag mit, die den Wettbewerb eigens für den 24-Jährigen aus Jena ins Programm aufnahmen. "Ich will am 3. September im Berliner Olympiastadion die Goldmedaille mit allen Fans feiern", sagte Röhler, der am Samstag in Rio de Janeiro das erste olympische Speerwurf-Gold für Deutschland nach 44 Jahren geholt hatte. Das bis dato letzte hatte Klaus Wolfermann 1972 in München gewonnen.

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2016, 14:30 Uhr