Tippspiel-König Steffen Wolf
Bildrechte: Steffen Wolf

Fussball | Experte im Osten Der Kartenverkäufer aus Wiednitz

Tickets kann er verticken und Spiele tippen: Steffen Wolf heißt der Sieger im "Tipp-Topspiel". Der 42-Jährige aus dem sächsischen Wiednitz ist einer der vielen Ehrenamtlichen, von denen der Fußball lebt.

Tippspiel-König Steffen Wolf
Bildrechte: Steffen Wolf

An ihm geht es vorbei auf den Sportplatz der SG Wiednitz/Heide in der Kreisklasse Westlausitz: Steffen Wolf ist für den Kartenverkauf des kleinen Klubs zuständig. Und nicht nur das, sondern auch noch unser "Experte im Osten".

Der 42-Jährige tippte nicht nur das 1:1 bei der Drittliga-Partie RW Erfurt gegen den Halleschen FC richtig, sondern wurde mit 24 Wochenend-Punkten auch noch der Beste aller richtigen 1:1-Tipper. Darüber hinaus belegt der Energie-Elektroniker, der einer Firmen-Tipprunde angehört, auch noch den famosen 20. Gesamt-Platz unter rund 8.500 Tippern.

Neue Trikots für E-Jugend

Tippspiel-König Steffen Wolf
Tippspiel-König Steffen Wolf Bildrechte: Steffen Wolf

Freuen kann sich Wolf über den Gewinn eines original "Sport-im-Osten"-Fußballs. Und er darf einem Team seiner Wahl Sportausrüstung von "Puma" spendieren. Die Wahl fiel auf die E-Jugend seines Heimatvereins SG Wiednitz/Heide. Die kleinen Kicker können sich auf einen neuen Satz Trikots freuen. Eine logische Wahl für einen, der seit 38 Jahren in Wiednitz lebt. Eine Ecke übrigens, in der 90 Prozent der Fußball-Fans Dynamos sind. Auch Steffen Wolf. Er war früher sogar Allesfahrer. Mittlerweile ist er noch drei-, viermal im Jahr bei Dynamo. Aber alle zwei Wochenenden auf dem eigenen Sportplatz in Wiednitz.

red

Ein Smartphone zeigt die Experte-im-Osten-App
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR-Fußball-Tippspiel: Tippe das Topspiel richtig und gewinne tolle Preise für dich und eine ganze Mannschaft.

Sport im Osten Sa 26.08.2017 14:00Uhr 00:26 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 28. Oktober 2017 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Oktober 2017, 11:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.