Sport im Osten im MDR FERNSEHEN

Ein Tag bei "Sport im Osten" Isabell Köhler hinter den Kulissen der Live-Übertragung Lok gegen Chemie

Ein Tag hinter den Kulissen des MDR-Sports: Isabell Köhler (19) aus Dresden durfte im Rahmen der Aktion "Programmmacher" bei der Live-Übertragung des Leipziger Derbys dabei sein. Hier schildert sie ihre Eindrücke.

Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
Im Rahmen der MDR-Aktion "Programmmacher" konnte Isabell Köhler einen Tag hinter die Kulissen von "Sport im Osten" blicken. Sie war bei der Live-Übertragung der Regionalliga-Partie Lok Leipzig gegen Chemie Leipzig dabei. Die 19-jährige Dresdnerin, die in München Kommunikationswissenschaften studiert, absolvierte auch schon ein Praktikum bei den Dresdner Eislöwen. Ansonsten ist sie gerne beim Fußball unterwegs. Bei Dynamo oder auch mal in der Regionalliga. Kurios: Schon beim Hinspiel Chemie gegen Lok war die Blondine im Stadion. Sie findet: "Ost-Derbys sind cool!" Bildrechte: MDR/Eik Galley
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
Im Rahmen der MDR-Aktion "Programmmacher" konnte Isabell Köhler einen Tag hinter die Kulissen von "Sport im Osten" blicken. Sie war bei der Live-Übertragung der Regionalliga-Partie Lok Leipzig gegen Chemie Leipzig dabei. Die 19-jährige Dresdnerin, die in München Kommunikationswissenschaften studiert, absolvierte auch schon ein Praktikum bei den Dresdner Eislöwen. Ansonsten ist sie gerne beim Fußball unterwegs. Bei Dynamo oder auch mal in der Regionalliga. Kurios: Schon beim Hinspiel Chemie gegen Lok war die Blondine im Stadion. Sie findet: "Ost-Derbys sind cool!" Bildrechte: MDR/Eik Galley
Isabell Köhler mit MDR-Kommentator Eik Galley.
Anhand von Bildern schildert Isabell Köhler ihren Tag: "Jede Menge Spaß mit Eik Galley während wir auf die Mannschaft der BSG Chemie Leipzig warteten. Dabei habe ich einige lustige Dinge über seine berufliche Laufbahn erfahren. Besser hätten wir die Zeit nicht überbrücken können." Bildrechte: MDR/Matthias Reitz
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"So nah war ich einem professionellen Interview noch nicht. Bei dem Interview von 'Sport im Osten'-Moderator Guido Pierskalla mit Chemie-Trainer Dietmar Demuth stand ich direkt daneben und konnte somit auch sehen, wie Kameramann Swen Frommolt das Geschehen wie ein kleiner Regisseur dirigiert. Und ich bekam eben auch mit, was nicht im Fernsehen übertragen wurde." Bildrechte: MDR/Eik Galley
Eine junge Frau mit Kopfhörern
"Einmal über der Stadiontribüne stehen mit dem Kommentar von Eik Galley auf den Ohren. Während der ersten Halbzeit habe ich aus der Kommentatorenkabine eine neue Perspektive auf das Spielfeld bekommen. Ganz ungewohnt bei einem Spiel im Stadion parallel den Fernsehkommentar zu hören ..." Bildrechte: MDR/Johanne Bischoff
Isabell Köhler mit Lok-Akteur Robert Zickert und MDR-Reporter Toni Thiele (li.)
Mein erstes Interview nach dem Spiel mit Robert Zickert, Spieler vom 1. FC Lok Leipzig. Ich war ein bisschen aufgeregt, aber es hat alles gut funktioniert und meine Fragen wurden freundlich beantwortet. Ich weiß nun, dass es sich auch mit dreifachem Nasenbruch ganz gut Fußballspielen lässt. Links im Bild MDR-Reporter Toni Thiele (li.) als stiller Beobachter." Bildrechte: MDR/Matthias Reitz
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"Kurz vor dem Spiel war ich mit Eik Galley bei Heiko Scholz, dem Trainer des 1. FC Lokomotive Leipzig. Hier haben wir seine Aufstellung erfahren und weitere Neuigkeiten zu verschiedenen Spielern, damit der Kommentator zusätzlichen aktuellen Inhalt für das Spiel hat."  Bildrechte: MDR/Eik Galley
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"In den Katakomben vom 1. FC Lokomotive Leipzig mit Paul Schinke. Etwas überrumpelt von den Eindrücken, habe ich hier viele Spieler vor Beginn des Spiels getroffen. In meinen Händen halte ich die Trikots, in denen schließlich auch gespielt wurde." Bildrechte: MDR/Eik Galley
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"Auch ein bekanntes Gesicht habe ich vor dem Spiel getroffen. Sascha Pfeffer, ehemaliger Spieler bei Dynamo Dresden, spielt jetzt für Lok. Momentan ist er noch verletzt, doch im neuen Jahr wird er endlich wieder auflaufen können." Bildrechte: MDR/Eik Galley
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"Hier sitze ich mit Eik direkt in der Kabine. Für viele bestimmt ein echter Traumjob als Live-Kommentator." Bildrechte: MDR/Eik Galley
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"Stimmen nach dem Spiel von Robert Berger. Nach dem verspäteten Anpfiff und der Spielunterbrechung kurz nach der Halbzeit wurde es ein langer Tag im Stadion. Die viele Polizei war auch nach Abpfiff noch im Stadion." Bildrechte: MDR/Eik Galley
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"Hier sehen wir MDR-Volontärin Johanne Bischoff. Mit der Kamera einen Tag begleitet zu werden, war für mich ganz neu. Allgemein hat mich die viele Technik ziemlich beeindruckt. Vielleicht halte ich auch mal so eine Kamera und fange Eindrücke ein." Bildrechte: MDR/Eik Galley
Im Rahmen der MDR-Aktion Programmacher war Isabell Köhler zu Gast bei der Produktion des MDR-Live-Spiels zwischen dem 1. FC Lok und der BSG Chemie Leipzig
"Der schöne Tag mit vielen Eindrücken und neuen Erfahrungen ging leider viel zu schnell vorbei. Ich kann mich nur bei Matthias Reitz (li.), bedanken, der mich zu diesem Tag eingeladen hat, und bei Volontärin 'Hanne', die mich den ganzen Tag fleißig mit der Kamera begleitet hat, genauso wie bei Redaktionsassistentin Steffi Ferl und Toni, die mich ebenfalls sehr herzlich empfangen haben. Den Tag werde ich ganz sicher nicht vergessen, und ich hoffe sehr, dass wir uns wiedersehen." Bildrechte: MDR/Eik Galley
Alle (12) Bilder anzeigen

Zur 1.400 Sendung - die SpiO-Highlights

Die "Sport im Osten"-Kabine

Sportstars mal anders

#Profi.L

Profil Petersen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lukas Klostermann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mark Zimmermann, Trainer FC CZ Jena
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Das Bild zeigt Nils Butzen im Gespräch mit Stephanie Müller-Spirra.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nazarov
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Patrick Göbel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mann auf Schwebebalken
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dennis Mast
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
transparent

Dominik Kaiser ist mit RB Leipzig von der Regionalliga bis in Liga eins geklettert. Mittlerweile ist er der Kapitän. Am Freitag hat die Nummer 24 ihren 28. Geburtstag gefeiert.

So 18.09.2016 17:36Uhr 04:34 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-47970.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Martin Männel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Profil CFC-Turpitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Marius Sowislo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Justin Eilers im Theaterstück.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK