Aktueller Sport aus dem Osten - MDR Sport

Fussball | Personalentscheidungen

Olympia | Rio 2016

Paralympische Spiele Goldene Aussichten für mitteldeutsche Kandidaten?

Der Countdown läuft: Nur noch 100 Tage bis zu den Paralympischen Spielen in Rio. Im September kämpfen die Athleten aus aller Welt um Edelmetall. Eine Auswahl potentieller mitteldeutscher Starter finden Sie hier.

Martin Schulz vom BIKE24 TriTeam Mitteldeutschland auf der Laufstrecke.
Martin Schulz geht in Rio de Janeiro im Paratriathlon an den Start (PT 4). Der Mann vom SC DHfK Leipzig ist ein ehemaliger Schwimmer und belegte bei den Paralympischen Spielen 2012 den neunten Platz (4x100m Freistil). Schulz steht im Top Team Rio 2016. Bildrechte: IMAGO
Martin Schulz vom BIKE24 TriTeam Mitteldeutschland auf der Laufstrecke.
Martin Schulz geht in Rio de Janeiro im Paratriathlon an den Start (PT 4). Der Mann vom SC DHfK Leipzig ist ein ehemaliger Schwimmer und belegte bei den Paralympischen Spielen 2012 den neunten Platz (4x100m Freistil). Schulz steht im Top Team Rio 2016. Bildrechte: IMAGO
Speerwerfer Mathias Schulze (Leichtathletik-Wurf)
Mathias Schulze vom SC DHfK Leipzig ist in der Sportart Leichtathletik-Wurf zu Hause. Seine Paradedisziplinen sind der Speerwurf, Kugelstoßen und Diskus. Der gebürtige Magdeburger wurde 2012 Fünfter im Kugelstoßen. Bildrechte: IMAGO
Dreierblock Christoph Herzog (10 GER), Stefan Hähnlein (5 GER) und Alex Schiffler (1 GER).
Die Sitzvolleyballer Christoph Herzog, Stefan Hähnlein (Berlin) und Alexander Schiffler stellen einen Dreierblock. Herzog und Schiffler spielen gemeinsam beim BV Leipzig e.V. - bei den Paralympischen Spielen 2012 gewannen sie Bronze. Bildrechte: IMAGO
Andrea Eskau
Radsportlerin Andrea Eskau vom USC Magdeburg hat bereits Gold bei den Paralympischen Spielen 2008 und 2012 gewonnen (Straßenrennen). Die gebürtige Thüringerin gehört ebenfalls zum Top Team Rio 2016. Bildrechte: Getty Images
Henriette Schöttner
Henriette Schöttner aus Halle/Saale startet in Rio de Janeiro in den Schwimm-Wettbewerben Rücken, Lagen und Freistil. Schöttner ist Jahrgang 1997 und trainiert unter Detlef Rüprich beim USV Halle. Bildrechte: IMAGO
Ilke Wyludda
Ilke Wyludda von den Halleschen Leichtathletik-Freunden belegte bei den Paralympics 2012 mit deutschem Rekord den fünften Platz. Für ihren Traum von Rio wird sie nun von der Volkssolidarität, einem ostdeutschen Sozial- und Wohlfahrtsverband, der alte, kranke und benachteiligte Menschen betreut, gefördert. Wyludda musste die Kosten für Training, Reisen und technische Geräte selbst stemmen. Bildrechte: IMAGO
Mario Hochberg
Bankdrücker Mario Hochberg wurde in London Zehnter. Der Gothaer ist in der Startklasse bis 88 Kilogramm (80-88 kg) und war schon bei drei Paralympics dabei. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Steve Serio und André Bienek
André Bienek von den Thuringia Bulls könnte in Rio mit den deutschen Rollstuhlbasketballern antreten. Bei den Paralympischen Spielen 2012 kam das Team auf den sechsten Platz. Bildrechte: IMAGO
Maria Seifert
Sprinterin Maria Seifert geht über 100 und 200 Meter an den Start. Die Erfurterin gewann in London Bronze über 200 Meter. 2008 hatte Seifert zwei dritte Plätze über 100 und 200 Meter erreicht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (9) Bilder anzeigen

In eigener Sache

Das Logo von Twitter
Bildrechte: Twitter