Jonas Kronseder
Bildrechte: IMAGO

Volleyball | 1. Bundesliga Kronseder neuer Cheftrainer in Erfurt

Jonas Kronseder
Bildrechte: IMAGO

Jonas Kronseder ist neuer Trainer der Bundesliga-Volleyballerinnen von Schwarz-Weiß Erfurt. Der 29-Jährige wurde am Mittwoch in Erfurt vorgestellt und unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2019.

Der gebürtige Bayer betreute seit der Saison 2013/14 den Ligakontrahenten Rote Raben Vilsbiburg und holte mit dem Club 2014 den DVV-Pokal und Rang zwei in der deutschen Meisterschaft. Er suchte nun eine neue Herausforderung. "Wir sind sehr glücklich, dass sich Jonas Kronseder mit unseren Zielen identifiziert", sagte Vereinspräsident Michael Panse. Jetzt steht die Kaderplanung im Vordergrund.

Erfurt trotz sportlichem Abstieg weiter erstklassig

Bis zum Trainingsauftakt am 7. August soll das neue Team im Kern stehen. "Wir hoffen, trotz des knappen Zeitplanes mit der heutigen Personalentscheidung für die eine oder andere Spielerin ein Signal gesetzt zu haben, sich für unser Team zu entscheiden", sagte Geschäftsführer Heiko Herzberg und ergänzte: "Schon in der kommenden Woche hoffen wir, die ersten beiden Neuzugänge präsentieren zu können."

Die Erfurterinnen waren sportlich abgestiegen. Da aber die Meister der 2. Ligen ihr Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen, hatte der Vorstand der Volleyball Bundesliga dem Antrag der Erfurter auf Klassenverbleib zugestimmt und sie bleiben somit erstklassig.

___
dpa

Das Thema im Programm MDR aktuell - das Nachrichtenradio | 21.06.2017 | 16:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Juni 2017, 17:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.