Laurianne Delabarre verlässt das Suhler Wolfsrudel
Bildrechte: Stephan Roßteuscher

Volleyball | Bundesliga VfB Suhl: neue Transfers und alte Probleme mit der Halle

Laurianne Delabarre verlässt das Suhler Wolfsrudel
Bildrechte: Stephan Roßteuscher

Volleyball: Delabarre verlässt den VfB Suhl, Malloy kommt

Die französische Nationalspielerin Laurianne Delabarre verlässt den VfB Suhl. Die 30-Jährige kam erst im vergangenen Herbst aus Paris nach Südthüringen und bildete gemeinsam mit der ebenfalls wechselnden Anna Maria Bajde die Schaltzentrale im VfB-Spiel. Für die bevorstehende Spielzeit sucht der Verein zwei neue Spielgestalterinnen.

Fündig wurden die Suhler hingegen im Außenangriff. Sie verpflichteten die 1,87 Meter große Amerikanerin Andie Malloy, die damit die Position Annahme/Außenangriff vervollständigt.

Suhler Sorgenkind: Heimspielstätte Wolfsgrube

Weniger positive Entwicklungen nimmt hingegen der Umbau der Heimspielstätte des VfB. Die Halle bleibt mindestens bis Jahresende eine Baustelle. Nun hat der Verein auch Ärger mit der Stadt und Bauunternehmen. Die Suche nach eine Ersatzhalle läuft derweil auf Hochtouren.

Das Thema im Programm MDR FERNSEHEN | THÜRINGEN JOURNAL | 24.07.2017 | ab 19 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2017, 21:01 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.