Liis Kullerkann (Schwarz-Weiß Erfurt, 5) (links) beim Angriff; rechts: Michaela Wessely (Schwarz-Weiß Erfurt, 11)
Liis Kullerkann und Michaela Wessely bleiben mit Erfurt in der 1. Liga. Bildrechte: IMAGO

Volleyball | Bundesliga Schwarz-Weiß Erfurt bleibt erstklassig

Sportlich sind die Bundesliga-Volleyballerinnen von Schwarz-Weiß Erfurt abgestiegen, da aber kein Zweitligist in die Eliteliga möchte, schmettern die Thüringerinnen wohl auch kommende Saison im deutschen Oberhaus.

Liis Kullerkann (Schwarz-Weiß Erfurt, 5) (links) beim Angriff; rechts: Michaela Wessely (Schwarz-Weiß Erfurt, 11)
Liis Kullerkann und Michaela Wessely bleiben mit Erfurt in der 1. Liga. Bildrechte: IMAGO

Riesenfreude bei Schwarz-Weiß Erfurt: Die Thüringer Bundesliga-Volleyballerinnen bleiben höchstwahrscheinlich erstklassig. Das teilte am Freitag Frank Bleydorn, Pressesprecher der Volleyball-Bundesliga GmbH in einer Presseerklärung mit.

Zweitliga-Meister wollen nicht hoch

 v.li.: Antonia Stautz (Schwarz-Weiß Erfurt, 6), Lisa Stock (Schwarz-Weiß Erfurt, 14, Libero)
Bildrechte: IMAGO

Als Tabellenelfter war Erfurt sportlich abgestiegen, doch weil die Meister der 2. Bundesligen auf ihr Aufstiegsrecht verzichteten, hat der SWE den Antrag auf einen freien Platz in der 1. Liga gestellt. Der Verband hat dem Antrag unter "vorbehaltlich der positiv zu bewertenden wirtschaftlichen Faktoren“ zugestimmt. Klaus-Peter Jung, der Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga, freute sich für Erfurt. Die Mannschaft habe in einer starken Liga sehr viele positive Eindrücke hinterlassen. "Wir glauben, das Team kann die gute Entwicklung in der kommenden Erstliga-Saison der Frauen fortsetzen", so Jung.

Auch Solingen bleibt erstklassig

Auch in der Männer-Bundesliga steigt der sportliche Absteiger nicht ab. Auch hier gibt es freie Plätze, so dass Solingen genau wie Erfurt quasi am grünen Tisch den Klassenerhalt geschafft hat.

Über dieses Thema berichtet "MDR AKtuell" MDR HÖRFUNK | 28.04.2017 | ab 18:40 Uhr

sst/pm

Zuletzt aktualisiert: 28. April 2017, 17:53 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.