Verkehr Leipzig-Erfurt-Halle auf der neuen Bahnstrecke in Bildern

ICE-T der Deutschen Bahn AG auf der Neubaustrecke Erfurt-Halle/Leipzig in der Nähe von Erfurt-Vieselbach.
Auf dem Weg von Leipzig nach Erfurt: Ein ICE-T der Deutschen Bahn nahe Erfurt-Vieselbach. Noch ist es nur eine Testfahrt, mit der Lokführer die Strecke kennenlernen - ab 13. Dezember sind auch Reisende an Bord. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
ICE-T der Deutschen Bahn AG auf der Neubaustrecke Erfurt-Halle/Leipzig in der Nähe von Erfurt-Vieselbach.
Auf dem Weg von Leipzig nach Erfurt: Ein ICE-T der Deutschen Bahn nahe Erfurt-Vieselbach. Noch ist es nur eine Testfahrt, mit der Lokführer die Strecke kennenlernen - ab 13. Dezember sind auch Reisende an Bord. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Neue Bahnstrecke Erfurt-Halle aus dem Führerstand eines ICE-T fotografiert.
Auf der Fahrt von Erfurt nach Halle: Nach der Ausfahrt aus dem Erfurter Hauptbahnhof rollt der Zug zunächst auf herkömmlichen Gleisen, die auf Betonschwellen im Schotterbett verlegt sind. Wenige Kilometer später ... Bildrechte: MDR/Sebastian Großert
Neue Bahnstrecke Erfurt-Halle aus dem Führerstand eines ICE-T fotografiert.
... besteht die "Fahrbahn" aus Betonplatten, auf denen die Schienen arretiert sind. Diese Bauweise wird für Hochgeschwindigkeitstrassen gewählt, weil sie den Kräften besser standhält als die Schotterkonstruktion. Bildrechte: MDR/Sebastian Großert
Neue Bahnstrecke Erfurt-Halle aus dem Führerstand eines ICE-T fotografiert.
Eine der Brücken der neuen Strecke mit den erst jüngst eingebauten seitlichen Versteifungen aus Beton. Sie wurden installiert, nachdem das Eisenbahnbundesamt Zweifel an der Sicherheit der "Gleisautobahn" auf Brücken auch bei jahrzehntelangem Betrieb geäußert hatte. Bildrechte: MDR/Sebastian Großert
Neue Bahnstrecke Erfurt-Halle aus dem Führerstand eines ICE-T fotografiert.
Einfahrt in den Finnetunnel an der Landesgrenze von Thüringen und Sachsen-Anhalt. Die beiden Röhren sind jeweils knapp sieben Kilometer lang - es ist der längste Tunnel auf der neuen Strecke. Bildrechte: MDR/Sebastian Großert
Neue Bahnstrecke Erfurt-Halle aus dem Führerstand eines ICE-T fotografiert.
Nah an der Maximalgeschwindigkeit: Der Geschwindigkeitsanzeiger des ICE-T auf dem linken blauen Display von Lokführer Heiko Föhring zeigt 229 km/h an - dieser Zugtyp fährt 1 km/h schneller. Bildrechte: MDR/Sebastian Großert
Neue Bahnstrecke Erfurt-Halle aus dem Führerstand eines ICE-T fotografiert.
Eine der Gleistragplatten, auf denen die Gleise festgeschraubt sind - hier auf der Saale-Elster-Talbrücke. Die Zwischenräume sind mit Beton verfüllt, damit Fahrbahnen für Rettungsfahrzeuge entstehen. Bildrechte: MDR/Sebastian Großert
Neue Bahnstrecke Erfurt-Halle aus dem Führerstand eines ICE-T fotografiert.
Am Ende der Elster-Saale-Talbrücke tritt die neue Strecke auf die bestehende Bahnstrecke Halle-Naumburg-Erfurt (am rechten Bildrand). Bildrechte: MDR/Sebastian Großert
Alle (8) Bilder anzeigen