MDR-Thementag

MDR-Thementag: 17. Juni 1953 - Der vergessene Volksaufstand

17. Juni 1953: Merkel: Sehnsucht nach Freiheit lässt sich nicht ersticken

Bundesweit ist an den Aufstand vor 60 Jahren in der DDR erinnert worden. Kanzlerin Merkel sieht den Tag in einer Reihe mit dem Mauerfall. In mehreren Städten wird die Schau "Wir wollen freie Menschen sein!" eröffnet. [mehr]


Was am 17. Juni 1953 geschah

17. Juni 1953: Der Volksaufstand

Am 17. Juni 1953 kam es in Berlin zu Demonstrationen, die die gesamte DDR erfassten. Aus wirtschaftlichen Forderungen entwickelten sich politische - wie die nach "freien Gewerkschaften" und "einer neuen Regierung". [mehr]


Der Tag in Ost-Berlin in Bildern:

Am Potsdamer Platz: gegen Mittag werden sowjetische Panzer aufgefahren, Steinwürfe sind die Reaktion 17. Juni 1953. Aufstand in Ostberlin. Westberliner verfolgen die Vorgaenge im Ostsektor: Sowjet-Panzer auf dem Leipziger Platz. Berlin, 1953 : Eine gepanzerte Skoda-Limousine wurde als Funktionärsauto der SED erkannt umgestürzt und in Brand gesteckt. Im Hintergrund das Berolinahaus am Alexanderplatz.

MDR INFO: Protokoll eines Tages

Der 17. Juni 1953 wurde wie kein anderer Tag in der DDR-Geschichte zum Chiffre. Aus dem Ärger der Bürger wuchs ein Volksaufstand, der das ganze Land erfasste. Wir stellen diesen historischen Tag nach - Stunde für Stunde. [mehr]


Wo auch protestiert wurde ...

Protestmarsch nach Merseburg

"Hinweg mit der Norm!, Sturz der Regierung!, Hinweg mit Grotewohl und Ulbricht!" fordern Arbeiter in Merseburg. [Video]


"Volkes Wille" auch in Halle

"Spitzbart, Bauch und Brille ist nicht des Volkes Wille!", war eine Losung, die in Halle auf Plakaten stand. [Video]


Revolte in Gera

Ursula Karusseit hat den Volksaufstand in Gera erlebt. Sie war damals 13 Jahre alt. [Video]


Streik in Sörnewitz

Peter Sodann erlebt den Tag im VEB Elektroware Sörnewitz. [Video]


Überblick: Volksaufstand in Mitteldeutschland

Der 17. Juni spielte sich nicht nur in Berlin ab. Mitteldeutschland war als Industrieregion ein Zentrum des Aufstandes. [mehr]


Zeitzeugen erzählen

Der Tag in Jena - erzählt von Gerhard Adam:

Viele Menschen stehen auf einer Kreuzung zwischen Häusern Viele Menschen stehen vor einer Fabrikhalle. Einige strecken ihren Arm nach oben Häuser aus denen vielen Menschen auf die Straßen schauen. Die Straßen sind vor den Häusern sind ebenso voller Menschen.

Mitmachen



Der 17. Juni 1953 heute in der Schule

Wettbewerb: Was Schüler über den 17. Juni 1953 denken: Das Buch der Freiheit

Was glauben Schüler heute, was die Menschen, die am 17. Juni auf die Straße gingen, wollten? Was bedeutet Freiheit für sie? Bei einem Wettbewerb konnten sie ihre Ideen einschicken - heraus kam das "Buch der Freiheit". [mehr]


Schüler malen Zeitgeschichte

Der 17. Juni 1953 in Bildern: Leipziger Gymnasiasten trafen sich mit einem Zeitzeugen und setzten seine dramatische Geschichte ins Bilder - als Graphic Novel. [Video]


24 Stunden im Leben des Peter Schmidt

Peter Schmidt wurde als Zehnjähriger in Leipzig am 17. Juni 1953 schwer verletzt. Gymnasiasten haben seine Geschichte gezeichnet. [Bilder]


Multimediale Unterrichtseinheit

Schülerangebot: Der Aufstand des 17. Juni 1953

Das multimediale Schulprojekt "Eure Geschichte" bietet Schülern ab der 9. Klasse einen zeitgemäßen Zugang zur DDR-Geschichte. Hier die Unterrichtseinheit zu dem Tag. [mehr]


Alles zum 17. Juni 1953 in der Mediathek hören und sehen


Diskutieren Sie mit:


MDR-Specials zum 17. Juni

Damals im Osten : "Spitzbart, Volk und Brille ist nicht Volkes Wille!"

... skandieren Menschen am 17. Juni 1953 landauf, landab ... [mehr]


Geschichte Mitteldeutschlands Spezial: Der 17. Juni 1953 in Mitteldeutschland

Wie Ursula Karusseit und Peter Sodann den 17. Juni erlebten, wie der Betriebsalltag in den 1950ern aussah und was Schüler heute über den Volksaufstand wissen, erfahren Sie im GMD Spezial. [mehr]


© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK