THÜRINGEN JOURNAL

In eigener Sache : Das MDR THÜRINGEN JOURNAL volldigital

Der MDR THÜRINGEN: Das sind regionale Informationen aus erster Hand, im Fernsehen, im Radio und im Internet - drei Medien aus einem Landesfunkhaus. Das MDR THÜRINGEN JOURNAL erscheint im volldigitalen Design und ist damit unverwechselbar.

Aline Thielmann und Paul Andreas Freyer stehen im neuen voll-virtuellen Studio.

Seit 1. Juni 2012 erscheint das MDR THÜRINGEN JOURNAL im modernerem Design. "Die Bilder sollen die Zuschauer noch klarer und deutlicher als bisher informieren", so Benedikt Otto, Redaktionsleiter des MDR THÜRINGEN JOURNAL. "Regionale Information - präzise, aktuell und hintergründig - das ist unser Kernauftrag."

Bewährtes in neuem Outfit

Die bisherigen Farben orange und blau sowie das charakteristische "J" des regionalen Nachrichtenmagazins werden modernisiert und bleiben somit erhalten. Neu sind transparentere Elemente im Design. Außerdem wird es eine neue "Erkennungsmelodie" geben, die ähnlich wie die Nachrichten von "MDR THÜRINGEN - Das Radio" klingen wird. "Dies ist ein weiterer Schritt zur Stärkung der Regionalmarke MDR THÜRINGEN."

Galerie: Neues Design für das MDR THÜRINGEN JOURNAL

Virtuelles Studio des Thüringen Journals Monitor im Thüringen Journal-Studio Aline Thielmann und Paul Andreas Freyer stehen im neuen voll-virtuellen Studio.

Am 1. Juni startet das MDR THÜRINGEN JOURNAL mit einem moderneren Design aus einem voll-virtuellen Studio. Hier sehen Sie Bilder von Studio und Technik. [Bilder]


So funktioniert das virtuelle Studio

Ermöglicht wird das neue Design durch die Einführung eines voll-virtuellen Sets mit ferngesteuerten Kameras. Diese stehen in einem an Wand und Fußboden komplett blau ausgekleideten Studio. Außer den Moderatoren und dem Tisch gibt es keinen Gegenstand.  Grafikelemente oder Fotos werden vom Computer dazu gemischt. Das Besondere ist, dass der Computer nunmehr auch in der Lage ist, die virtuellen Elemente einer Kamerafahrt anzupassen.

Der Umbau zum virtuellen Studio wurde von Experten aus England, Belgien und Japan begleitet. Die Koordination und die Federführung dazu hatte die MCS Thüringen GmbH.

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK