Bundestagswahl 2017 Was die Thüringer zum Wahlergebnis sagen

Ottmar Schäfer
Für Ottmar Schäfer ist es eine Katastrophe, dass die AfD mit so einer Deutlichkeit in den Bundestag kommt. "Damit haben die alteingesessenen Parteien die Aufgabe, die Demokratie hoch zu halten. Es ist bezeichnend für die SPD, dass sie sich auch der Verantwortung stiehlt. Es ist bedenklich, dass die CSU dermaßen abgestraft wurde von den eigenen Leuten. Das ist mehr als ein Fingerzeig an den Vorsitzenden. Der CSU-Chef sollte mal die Jüngeren machen lassen." Bildrechte: MDR/Heidje Beutel
Ottmar Schäfer
Für Ottmar Schäfer ist es eine Katastrophe, dass die AfD mit so einer Deutlichkeit in den Bundestag kommt. "Damit haben die alteingesessenen Parteien die Aufgabe, die Demokratie hoch zu halten. Es ist bezeichnend für die SPD, dass sie sich auch der Verantwortung stiehlt. Es ist bedenklich, dass die CSU dermaßen abgestraft wurde von den eigenen Leuten. Das ist mehr als ein Fingerzeig an den Vorsitzenden. Der CSU-Chef sollte mal die Jüngeren machen lassen." Bildrechte: MDR/Heidje Beutel
Brigitte und Christian Hentschel
Brigitte und Christian Hentschel sagen: "Wir sind geschockt über das AfD-Ergebnis. Man darf gar nicht sagen, dass man aus Thüringen ist. Es ist beschämend." Bildrechte: MDR/Heidje Beutel
Heiko Kleff
Heiko Kleff findet es übertrieben, die AfD so hochgejubelt wird. "Der CDU fällt ihre Politik auf die Füße. Man muss aber auch daran denken, dass 87 Prozent der Wähler demokratisch gewählt haben." Bildrechte: MDR/Heidje Beutel
eine Frau in einer blauen Jacke steht vor einem Plattenbau und lächelt
Eine Einwohnerin aus Gera-Lusan sagt: “Ich bin sehr zwiegespalten, was das Ergebnis angeht. Wir müssen jetzt einfach mal abwarten. In Sachen Rente müsste sich schon Einiges tun….ich bin schon überrascht, wie die Wahl ausgegangen ist - aber es war auch abzusehen, dass die CDU so verliert. Weil da in der Vergangenheit viele Sachen gelaufen sind, die nicht hätten sein dürfen.” Bildrechte: MDR/Anne Eichhorn/Julia Gröbel
Basheer Al-Ali
Basheer Al-Ali (23) kommt aus Syrien und ist seit zwei Jahren in Deutschland. Wichtiger als das Wahlergebnis ist ihm, bald eine Arbeit als anästhesietechnischer Assistent zu finden und weiter Deutsch zu lernen. Er betont, dass es zu Problemen führt, wenn sich Menschen nicht integrieren.

Bildrechte: MDR/Florian Engelmann
Brigitte Backhaus
Brigitte Backhaus (65) ist Rentnerin und hat auf den Sieg der CDU/CSU getippt. Sie freut sich, dass Frau Merkel im schon so lange durchhält und auch künftig im Amt bleibt: "Das Ergebnis ist sehr gut für mich." Bildrechte: MDR/Florian Engelmann
Darius Riemann
Für Darius Riemann (16) war klar, dass die CDU gewinnt. Der Stimmverlust der großen Parteien macht deutlich, dass "die Leute mit der Politik nicht zufrieden sind." Er hätte selbst gerne auch schon gewählt. Bildrechte: MDR/Florian Engelmann
Jörg Kindermann
Jörg Kindermann (43) findet das Wahlergebnis "furchtbar" und "wirklich erschreckend". Der Berufsschullehrer aus Jena macht für das Abschneiden der AfD "vorgeschobene Ängste" verantwortlich, die für ihn nicht nachvollziehbar sind. Bildrechte: MDR/Florian Engelmann
Susanne Mörstedt
Susanne Mörstedt (48) ist "leider nicht überrascht" über das Wahlergebnis. Das Abschneiden der AfD findet sie "bitter" und ordnet sie als Protestwahl ein. Das Bestreben der SPD in die Opposition zu gehen bezeichnet sie als "feige" und "Verrat am Wähler". Bildrechte: MDR/Florian Engelmann
Alle (9) Bilder anzeigen