Filmland Thüringen Thüringen wieder Drehort für Kinofilme

In Thüringen werden dieses Jahr wieder Filme gedreht. So wird der Freistaat unter anderem Drehort für das dritte Kino-Abenteuer der Kinderbuchhelden Pettersson und Findus. Die Dreharbeiten sollen schon Anfang des Jahres in Erfurt beginnen. Auch das Dokumentarfilm-Projekt BAUHAUS Einhundert wird zu Teilen in Thüringen realisiert. Das teilte die Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) mit.

Thüringen immer gefragter als Drehort

Szene aus
Pettersson und Findus: Der 3. Teil des Kino-Abenteuers wird in Thüringen gedreht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDM-Sprecher Oliver Rittweger sagte MDR THÜRINGEN, der Freistaat werde als Drehort immer mehr zu einem gefragten Partner bei internationalen Co-Produktionen. So wurde unter anderem auch der US-Horror-Film "A cure for wellness" in Oberhof und Zella-Mehlis gedreht. Der Film kommt im Februar in die Kinos.

In Thüringen gebe es mit den Studios im Kindermedienzentrum in Erfurt eine professionelle Infrastruktur für Filmemacher. Zuletzt nutzte die preisgekrönte Regisseurin Barbara Albert die Studios für das deutsch-österreichische Historiendrama "LICHT" über eine blinde Pianistin und einen Wunderheiler.

14 Millionen MDM-Filmförderung 2016

Die Schauspielerin Karoline Herfurth
Schauspielerin Karoline Herfurth Bildrechte: dpa

Im vergangenen Jahr hatte die MDM mehr als einhundert Projekte in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt mit mehr als 14 Millionen Euro gefördert. Dabei war der Kinderbuchklassiker "Die Kleine Hexe" eines der wichtigsten Projekte 2016. Karoline Herfurth spielt die Hauptrolle, gedreht wurde im Kindermedienzentrum in Erfurt. Auch der große ARD-Film über "Katharina Luther" entstand zu Teilen in Thüringen. Mitte Februar ist die Geschichte im Ersten zu sehen.

Neben den Kinofilmen sind Thüringer Städte auch gern genutzte Kulissen für regelmäßige Fernsehproduktionen wie "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte", den Tatort Weimar oder "Schloss Einstein".

Zuletzt aktualisiert: 01. Januar 2017, 20:55 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.