Schifflersgrund | Eichsfeldkreis Neuer Anlauf beim Umbau von Grenzmuseum

Für einen grundlegenden Umbau von Thüringens ältestem Grenzmuseum Schifflersgrund im Eichsfeldkreis soll in diesem Jahr ein neuer Anlauf genommen werden. Nach Angaben des Trägervereins ist dafür ein neuer Fachbeirat berufen worden. Vereinsvorsitzender Wolfgang Ruske sagte am Freitag: "Wir hoffen, dass wir 2017 mit dem neuen Beirat eine Ausschreibung für den Umbau vorbereiten können."

Menschen vor Wachturm in Grenzmuseum
Hubschrauber und Kleinbus des früheren Bundesgrenzschutzes neben einem DDR-Wachturm im Grenzmuseum Schifflersgrund. Bildrechte: MDR/Thomas Kalusa

Das 1991 eröffnete Museum, das nach eigenen Angaben 40.000 Besucher pro Jahr anlockt, präsentiert seine Ausstellungen bisher hauptsächlich in ausrangierten Standardcontainern. Parallel dazu wird auf dem Gelände Militärtechnik aus Ost und West gezeigt. Eine erste Ausschreibung für den Umbau war Anfang 2016 für gescheitert erklärt worden: Der Trägerverein und der damalige Fachbeirat hatten sich nicht auf einen der von Designbüros eingereichten Entwürfe einigen können. Der Verein verordnete sich daraufhin ein Moratorium für zwei Jahre und entließ den Fachbeirat.

Nach Darstellung von Vereinsvize Stefan Heuckeroth-Hartmann favorisierte der Beirat einen Entwurf, der einen Abbau der Container und entsprechende Neubauten vorsah. Der Verein hätte dafür 350.000 Euro aufbringen müssen. Das wäre nicht zu stemmen gewesen. Umgekehrt lehnte der Beirat den Favoriten des Vereins ab - nach Darstellung der Thüringer Staatskanzlei aus "inhaltlichen Gründen". Die Fachleute hätten Zweifel daran geäußert, dass der Verein bereit ist, die inhaltlichen Anforderungen der Thüringer Historikerkommission und der Gedenkstättenkonzeption des Bundes umzusetzen. Ohne eine Empfehlung des Beirats würden jedoch nach Angaben des Vereins keine Fördermittel vom Bund von den Ländern Hessen und Thüringen fließen.

Militärfahrzeuge
Auch dieses Radarfahrzeug und dieser Kampfhubschrauber aus sowjetischer Produktion werden im Grenzmuseum Schifflersgrund gezeigt. Bildrechte: MDR/Thomas Kalusa

Zuletzt aktualisiert: 10. März 2017, 11:44 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region