Zukunftssorgen Thüringer Schäfer treffen sich in Hohenfelden

Zum 26. Mal treffen sich die Thüringer Schäfer in Hohenfelde. Ziel ist es Nachwuchs zu gewinnen und das eigene Können vorzuführen. Der Wolf spielt auch eine Rolle.

Männer in Schäfermontur auf Wiese
So stellt man sich Schäfer vor. Männer mit Bärten und Schäfer-Montur. Doch das Bild stimmt nicht immer. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Männer in Schäfermontur auf Wiese
So stellt man sich Schäfer vor. Männer mit Bärten und Schäfer-Montur. Doch das Bild stimmt nicht immer. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mehrere Menschen teilweise auf Hütestoecke gestützt
Familie Schäfer hier entspricht nicht ganz dem typischen Bild. Der Name stimmt übrigens wirklich und ist Programm. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein hund vor einer Herde Schafe. In hintergrund Zuschauer
Beim Schäfertag in Hohenfelden wird immer auch das eigene Können vorgestellt. Hier lenken Hund und Herrchen die Schafe sicher über die Wiese. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Wolf durchstreift sein winterliches Gehege. (Archivbild)
Der Thüringer Wolf ist auch dabei, zumindest wird über ihn gesprochen. Für die Schäfer ist der Wiedereinzug der Wölfe ein Problem. Bildrechte: dpa
ältere Herren in Schafermontur
Der Schäferberuf ist ein Traumjob, wenn man sich einmal dafür entschieden hat. Trotzdem kämpft die Branche mit Nachwuchs-Sorgen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (5) Bilder anzeigen

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda