Blaulicht SEK überwältigt "Michael Jackson" von Erfurt-Nord

Ein Spezialeinsatzkommando ist am Freitag in den Erfurter Norden ausgerückt. Ein 41-Jähriger, der sich in der Vergangenheit als "Michael Jackson" ausgegeben hat, bedrohte in einem Plattenbau mehrere Menschen.

SEK-Einsatz in Erfurt
Am 22. September 2017 rückte das SEK in Erfurt-Nord ein. Ein 41 Jahre alter Mann bedrohte in einem Mehrfamilienhaus am Moskauer Platz mehrere Bewohner mit einem Messer und drohte sie zu verletzen. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
SEK-Einsatz in Erfurt
Am 22. September 2017 rückte das SEK in Erfurt-Nord ein. Ein 41 Jahre alter Mann bedrohte in einem Mehrfamilienhaus am Moskauer Platz mehrere Bewohner mit einem Messer und drohte sie zu verletzen. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
SEK-Einsatz in Erfurt
Da die Wohnung in einem Hochhaus lag, rückte die Feuerwehr mit einem Sprungkissen an. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
SEK-Einsatz in Erfurt
Auch die Betreuerin des Tatverdächtigen wurde herbeigerufen. Sie konnte den Aufgebrachten, der sich in seiner Wohnung verbarrikadiert hatte, beruhigen. Die SEK-Männer nahmen den Mann schließlich fest. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
SEK-Einsatz in Erfurt
Der 41-Jahrige war am 19. September bereits aufgefallen, als er bei einem Ladendiebstahl ertappt wurde und seinen Namen mit "Michael Jackson" angab. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Alle (4) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 22. September 2017 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt