Verkehr Jeder vierte Flug in Erfurt nicht mit der Straßenbahn erreichbar

Über 25 Prozent der Flüge vom Flughafen Erfurt-Weimar sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar. Von den 51 Flug-Angeboten nach Ungarn, Griechenland oder in die Türkei sind nach Recherchen von MDR THÜRINGEN in der ersten Woche der Herbstferien insgesamt 14 Flüge betroffen. Das entspricht 27,45 Prozent. Reisende sind demnach gezwungen, mit dem Auto zu kommen oder sich mit Privatautos oder Taxen zum Flughafen bringen zu lassen.

Passagiere des notgelandeten Austrian-Airlines-Fluges von Amsterdam nach Wien auf dem Flughafen Erfurt-Weimar.
Passagiere auf dem Flughafen Erfurt-Weimar. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Vom dünnen Nahverkehrsangebot sind vor allem Flugreisende in den frühen Morgenstunden betroffen. Das gilt auch für "Heimkehrer". Bei 14 von 46 Fliegern droht Flugreisenden, dass sie wegen der Ankunftszeit am Flughafen Erfurt-Weimar stranden (28,26 Prozent) Eine Weiterfahrt in Richtung Innenstadt und Hauptbahnhof ist laut Fahrplan der Erfurter Nahverkehrsgesellschaft EVAG nicht möglich.

Das einzige Angebot ist die Straßenbahnlinie 4, die vom Flughafen zum Hauptbahnhof Erfurt fährt. Die letzte Straßenbahn vom Flughafen in die Innenstadt fährt um 00:09 Uhr. Beim Bewerten der Straßenbahn-Verbindungen für Abflüge wurden zwei Stunden für die Sicherheitskontrolle eingerechnet.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. Oktober 2017 | 06:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Oktober 2017, 20:07 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

16 Kommentare

02.10.2017 11:15 rolf 16

Ich würde es nicht zum Problem des Nahverkehrsanbieters machen, sondern eher zum Problem des Airport-Betreibers.
Wenn der Airport solch frühe Slots für die Abflüge und so späte Slots für die Landungen anbietet, sollte er auch dafür sorgen, dass die Kunden entsprechend zum Flug hin oder davon weg kommen können.
Es wäre ja auch Quatsch, die Nachtfahrpläne auch auf Zeiten jenseits des Ferienverkehrs auszubauen. Auch Leerfahrten kosten Geld, Energie und machen Lärm.

02.10.2017 07:49 Kein Nachtflugverbot 15

In Erfurt gibt es kein Nachtflugverbot. Und natürlich können die Fluglinien fliegen wann sie möchten. Viele Urlauber schätzen auch frühe Flüge, so sind sie länger am Urlaubsort. Und wenn die EVAG nicht fährt, ist es allein ihr Problem kundenunfreundlich die Flugpläne zu ignorieren.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen