IT-Systeme für Hessen Millionen-Auftrag für Erfurter Software-Unternehmen

Einen Auftrag über 70 Millionen Euro hat das Erfurter Software-Unternehmen Ibykus AG von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) erhalten. Wie die die Ibykus AG am Montag mitteilte, geht es dabei um Programme und IT-Systeme für die Agrarförderung in Hessen. Der Vorstand sprach vom bisher größten Auftrag in der Firmengeschichte. Er habe eine Laufzeit von vier Jahren.

Ähnliche Softwarelösungen für die Fördermittelverwaltung würden bereits in mehreren Bundesländern, darunter Thüringen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz eingesetzt, hieß es weiter. Die Computerprogramme unterstützen die Behörden bei der Umsetzung von Antragsverfahren und einheitlichen Rechnungsabschlussverfahren nach EU-Standard. Ibykus beschäftigt nach eigenen Angaben 190 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 25 Millionen Euro.

Menschen stehen auf der Aussichtsplattform der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in Frankfurt am Main.
Die Landesbank Hessen-Thüringen vergab den Millionen-Auftrag an Ibykus. Bildrechte: dpa

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 25. September 2017 | 20:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. September 2017, 20:46 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Kraniche
Bildrechte: Karina Heßland-Wissel