Weimar Gedenken an Deportation von Thüringer Juden vor 75 Jahren

In Weimar ist an den Beginn der Deportation Thüringer Juden in die Vernichtungslager im Osten vor 75 Jahren erinnert worden. In der einstigen Viehauktionshalle wurden 1942 insgesamt 877 Menschen aus Thüringen zusammengetrieben und in die NS-Vernichtungslager gebracht. Ein Denkmal soll künftig an die Transporte erinnern.  Es soll an dem Ort stehen, an dem die Viehauktionshalle stand, bis sie vor zwei Jahren abbrannte.

Menschen sitzen am Ort der einstigen Viehautionshalle in W eimar. Hier mussten sich vor 75 Jahren Menschen zur Deportation versammeln.
Menschen erinnern an der Stelle der einstigen Viehauktionshalle in Weimar an den Beginn der Deportation von Thüringer Juden vor 75 Jahren. Bildrechte: Maria Socolowsky

Über dieses Thema berichtet MDR THÜRINGEN auch im Programm: MDR THÜRINGEN | Das Radio | Das Fazit am Tag | 10.05.2017 | ab 18 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Mai 2017, 20:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region