Mitte/West-Thüringen

Erfurt : Segelschiff im Kressepark angelegt

Der Erfurter Kressepark hat nach langem Tauziehen sein Segelschiff bekommen. Schon vor zwei Jahren hatte der Park Anlauf dazu genommen, aber keine Genehmigung von der Stadt erhalten. Jetzt haben die Betreiber auf der Insel Fehmarn ein 1910 erbautes Segelschiff gekauft.

Per Schwerlasttransport wurde der Zweimaster in der Nacht zum Donnerstag über die Autobahn nach Erfurt gebracht. Im Park soll das 16 Meter lange und 30 Tonnen schwere Schiff auch wieder zu Wasser gelassen werden. Segeln wird es nicht mehr, aber es soll die neue Attraktion im Kressepark und dort für Veranstaltungen wie beispielsweise Hochzeiten genutzt werden.

Zuletzt aktualisiert: 19. April 2012, 10:00 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK