Schlechter Scherz Jugendliche lösen Polizei-Großeinsatz in Erfurt aus

Drei Jugendliche mit Softairwaffen haben am Sonntagmittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die polizeibekannten jungen Männer hatten im Parkhaus Anger 1 selber den Notruf betätigt.

Bewaffneter Polizeieinsatz in Erfurt am 30.07.2017
Drei Jugendliche mit Softairwaffen haben am Sonntagmittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Bildrechte: MDR / Marcus Scheidel
Bewaffneter Polizeieinsatz in Erfurt am 30.07.2017
Drei Jugendliche mit Softairwaffen haben am Sonntagmittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Bildrechte: MDR / Marcus Scheidel
Bewaffneter Polizeieinsatz in Erfurt am 30.07.2017
Die polizeibekannten jungen Männer hatten im Parkhaus Anger 1 am Mittag selber den Notruf betätigt. Bildrechte: MDR / Marcus Scheidel
Bewaffneter Polizeieinsatz in Erfurt am 30.07.2017
Sie behaupteten, im Parkhaus seien Menschen mit scharfen Waffen unterwegs. Bildrechte: MDR / Marcus Scheidel
Bewaffneter Polizeieinsatz in Erfurt am 30.07.2017
Mehrere Straßen waren daraufhin sicherheitshalber abgeriegelt worden, auch der Juri-Gagarin-Ring. Bildrechte: MDR / Marcus Scheidel
Ein Polizist und ein junger Mann, der sich mit einem Pulli  abschirmt, gehen auf einem Weg vor einem Gebäude
Später gab die Polizei Entwarnung und sprach von einem üblen Scherz. Bildrechte: Vesselin Georgiev
Ein Polizist und ein junger Mann vor einem Polizeiwagen; beide sind von hinten zu sehen
Die von den Jugendlichen mitgeführten Softairwaffen sind Luftdruckpistolen. Bildrechte: MDR/Vesselin Georgiev
Polizisten stehen vor einem Einsatzwagen und beraten sich
Da diese echten Waffen zum Verwechseln ähnlich sind, dürfen sie in der Öffentlichkeit nicht getragen werden. Bildrechte: Vesselin Georgiev
Alle (7) Bilder anzeigen