MDR THÜRINGEN MDR THÜRINGEN - Nachrichten um 14:00 Uhr


Bürgergutachten zur Gebietsreform fraglich

Das Tauziehen um ein Bürgergutachten zur Gebietsreform in Thüringen geht weiter. Das Bildungsministerium rechnet in den nächsten Tagen mit einer Entscheidung darüber, ob für die Teilnahme am Bürgergutachten Bildungsurlaub gewährt wird. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN ist noch offen, ob die angestrebte Zahl berufstätiger Teilnehmer zu den vier Regionalforen erreicht wird. Sie müssten extra Urlaub dafür nehmen. 96 Thüringer sollen mit Experten über die Reform diskutieren, vor allem über Verwaltungsstrukturen.


Thüringer Konjunktur im Mittelfeld

Thüringens Wirtschafts-Wachstum hinkt dem in ganz Deutschland leicht hinterher. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor. Mit 2,0 Prozent Wachstum rangiert der Freistaat im Ländervergleich im Mittelfeld, gemeinsam mit Schleswig-Holstein, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern. Wachstums-Impulse in Thüringen kamen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres vor allem vom Handel und Gesundheitswesen. Etwas gedämpft hingegen wurde die Konjunktur vom Baugewerbe.


Toter von Fambach: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Rund vier Monate nach dem Fund einer Leiche bei Fambach hat die Staatsanwaltschaft Meiningen Anklage erhoben. Wie die Staatsanwaltschaft Meiningen bestätigte, wird einem 20-Jährigen aus Südthüringen Mord vorgeworfen. Der Mann war kurz nach der Tat verhaftet worden und hat sich inzwischen zu den Vorwürfen geäußert. Der Prozess soll laut Landgericht Meiningen Mitte November beginnen. Im Mai hatte ein Jäger auf einem Kornfeld bei Fambach im Kreis-Schmalkalden-Meiningen einen 19-jährigen Toten gefunden. Die Leiche hatte zahlreiche Verletzungen aufgewiesen.


Neue Erkenntnisse im Fall der Babyleichen von Ichtershausen

Acht Monate dem Fund zweier Babyleichen in Ichtershausen im Ilmkreis steht endgültig fest, dass ein Baby gelebt hat. Im Prozess bestätigte ein Gerichtsmediziner, dass der 2015 geborene männliche Säugling geatmet hat. Hinweise auf einen natürlichen Tod gebe es nicht. Dem Gutachten zufolge bestehen jedoch Zweifel daran, dass die Babyleiche bereits seit Oktober 2015 an der Fundstelle gelegen hat. Es gebe Anzeichen dafür, dass das Kind zuvor kälteren Bedingungen ausgesetzt und luftdicht eingepackt war. Angeklagt sind die Eltern der toten Babys. Die Staatsanwältin wirft ihnen vor, ihre neugeborenen Söhne nach der Geburt getötet beziehungsweise den Tod billigend in Kauf genommen zu haben.


Streit unter Flüchtlingen in Weimar

Bei einer Schlägerei unter Flüchtlingen vor dem Bahnhof in Weimar sind zwei Männer verletzt worden. Die 26 und 27 Jahre alten Opfer erlitten Schnittverletzungen an Kopf und Hals, wie die Polizei mitteilte. Sie seien in der Nacht zum Samstag mit Steinen und Flaschen attackiert worden und hätten von einem Arzt behandelt werden müssen. Den Angaben zufolge flüchteten die Täter. Wenig später griffen die Beamten drei 18, 20 und 26 Jahre alte Tatverdächtige auf und nahmen sie vorläufig fest.


Förderprogramm für längere Kita-Öffnung kaum genutzt

In Thüringen haben bisher sieben Kindergärten das Förderprogramm für längere Öffnungszeiten genutzt. Wie das Bundesfamilienministerium auf Anfrage von MDR Aktuell mitteilte, haben Thüringer Einrichtungen aus dem Bundesprogramm "KitaPlus" rund 1,2 Millionen Euro Zuschüsse abgerufen. Sie werden gezahlt, wenn die Kindergärten Öffnungszeiten ausweiten. Vor allem von berufstätigen Eltern wird das häufig gewünscht. Insgesamt wurden bundesweit im ersten Jahr des Programms rund 21 Millionen Euro Fördermittel für 141 Vorhaben abgerufen. Bis 2018 stehen 100 Millionen Euro zur Verfügung.


Zugstrecke im Weimarer Land wieder befahrbar

Auf der Bahnstrecke zwischen Apolda und Großheringen im Weimarer Land fahren seit Mitternacht wieder Züge.. Die Strecke konnte nach Angaben des Betreibers Abellio am Abend freigegeben werden, bis 24 Uhr fuhren aus organisatorischen Gründen aber noch Busse. Grund für die Sperrung waren Bauarbeiten. Sie hatten sich eine Woche länger als geplant hingezogen, weil es Probleme beim Einbau einer Brücke bei Darnstedt gegeben hatte.

Zuletzt aktualisiert: 26. September 2016, 14:05 Uhr