Thüringen

Thüringer Steuerfahnder treiben 22 Millionen Euro ein

Thüringer Steuerfahnder haben im vergangenen Jahr 22 Millionen Euro eingetrieben. Das waren vier Millionen Euro weniger als im Jahr davor. In den beiden Steuerfahndungsstellen Gera und Gotha wurden laut Finanzministerium gut 130 Strafverfahren eingeleitet. In den meisten Fällen ging es um Betrug mit Mehrwertsteuer und um illegale Beschäftigung. Minister Wolfgang Voß sagte, hier gehe es nicht um Lappalien, sondern um Steuerkriminalität. Insgesamt gingen die Steuerfahnder über 1.600 Hinweisen nach, etwas mehr als im Vorjahr. Die meisten davon kamen von Privatpersonen.

Jubiläum bei Opel Eisenach

Im Opel-Werk Eisenach ist am Mittag das dreimillionste Auto vom Band gelaufen. Der Wagen vom Typ "Adam" geht an einen Käufer in Frankreich. Unternehmensvorstand Karl-Thomas Neumann sagte, Opel sei stolz auf dieses Jubiläum. Die Mitarbeiter in Eisenach hätten ihre Aufgabe perfekt erfüllt und eine logistische Meisterleistung vollbracht. Ziel ist laut Neumann, dass Opel ab 2016 wieder schwarze Zahlen schreibt. Mittelfristig wolle man unter den Autoherstellern in Europa Platz zwei erkämpfen. In Eisenach werden zurzeit die Modelle "Corsa" und "Adam" gebaut. Im Werk sind rund 1.600 Menschen beschäftigt.

Haftstrafe im Erfurter Missbrauchs-Prozess

Im Missbrauchs-Prozess vor dem Erfurter Landgericht ist der Angeklagte zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht sprach den 43-Jährigen des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern schuldig. Der Angeklagte hatte umfassend gestanden. Der Mann aus Gotha hatte seine damals fünf Jahre alte Tochter mehrfach vergewaltigt. Die Taten liegen 13 Jahre zurück. Die heute 18-Jährige hatte im August Strafanzeige gegen ihren Vater erstattet. Die Verteidigung hatte Bewährung gefordert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Toter im Brunnen war vermutlich gesuchter Thüringer

Ein in einem Brunnen in Mecklenburg-Vorpommern gefundener Toter ist ein verurteilter Thüringer gewesen. Ein Polizeisprecher in Neubrandenburg sagte, am Körper des Toten seien Tätowierungen entdeckt worden. Sie deuteten möglicherweise auf eine Zugehörigkeit des 25-jährigen Mannes zur rechten Szene hin. Der Gesuchte war wegen bandenmäßigen Diebstahls verurteilt. Bevor er seine Haft antreten sollte, war er untergetaucht. Warum er sich in Vorpommern aufhielt, sei nicht bekannt. Seine Leiche war vor drei Tagen in einem vier Meter tiefen Brunnen gefunden worden.

Neue Thüringer Spargelkönigin gekürt

Die zwölfte Thüringer Spargel-Königin heißt Anne Rausch. Die 24-jährige Kellnerin aus Erfurt ist am Nachmittag zum offiziellen Start der Spargel-Saison in Kutzleben im Unstrut-Hainich-Kreis gekürt worden. Es sei schon immer ihr größter Traum gewesen, einmal Spargelkönigin zu sein, sagte Rausch MDR THÜRINGEN. Und das, obwohl sie Spargel früher gar nicht leiden konnte. Inzwischen habe sich das aber geändert.

Thüringenpokal-Halbfinale: Jena - Meuselwitz

Im Fußball-Thüringenpokal wird am Nachmittag der zweite Finalist ermittelt. Im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena stehen sich die beiden Regionalligisten Jena und Meuselwitz gegenüber. Anstoß in Jena ist um 17 Uhr. Der Sieger des Duells trifft am 14. Mai auf Rot-Weiß Erfurt.

Zuletzt aktualisiert: 23. April 2014, 15:05 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK