Landkreis Eichsfeld Schüler und Lehrer feiern neue Grundschule in Worbis

In Worbis (Kreis Eichsfeld) hat am Montag die neue Grundschule "Am Ohmgebirge" ihre Pforten geöffnet. Gemeinsam mit 30 Lehrern feierten 240 Kinder den Einzug in das neue Gebäude. Das Haus ist mit Inklusionsräumen ausgestattet, so dass auch sehbehinderte und hörgeschädigte Kinder dort lernen können. Außerdem gibt es einen Fahrstuhl und behindertengerechte Toiletten. Auch ein Kino und ein Fußballplatz wurden gebaut. Ein Schmuckstein mit dem Namen ziert bereits die Grünanlage vor dem Gebäude.

Schüler auf dem Schulhof vor einer neuen Grundschule
Die neue Grundschule öffnete am Montag ihre Pforten. Bildrechte: MDR/Gregor Mühlhaus

Doch nicht alles ist neu: Schulleiterin Sabine Sroka sagte, die Grundschule behalte ihren früheren Namen. Schüler und Lehrer waren bereits vor den Herbstferien gemeinsam an den neuen Standort gezogen. Dort gab es ein buntes Fest auf dem Schulhof. In den Ferien fand dann der eigentliche Umzug statt. Der Neubau kostete 6,2 Millionen Euro, wovon das Land 3,6 Millionen übernimmt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten für Nord-Thüringen | 16. Oktober 2017 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2017, 10:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

17.10.2017 11:34 Dorfbewohner 1

Immer die richtige Partei wählen und dann klappt alles, Schulneubau mit Kino, Musterstraßen, Behördenzuzug...fehlt nur noch U-Bahn und Flugplatz...

Gleich nebenan fordert man dagegen die Elektrifizierung einer Bahnverbindung mit pro Tag keine 10 halb leeren Züge...aber seit 25 Jahren z.B. kein Freibad usw...!

Was für Gegensätze!

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen