Theodor-Storm-Museum in Heiligenstadt
Literaturmuseum "Theodor Storm" Bildrechte: IMAGO

Heiligenstadt Theodor-Storm-Jahr endet mit Ausstellung

Ganze Generationen von Schülern durften ihn lesen: den Schimmelreiter - Theodor Storms bekanntestes Werk. Mehrere Jahre weilte der Dichter in Heiligenstadt. Zum jetzigen Jubiläumsjahr anlässlich seines 200. Geburtstags kamen tausende Besucher.

Theodor-Storm-Museum in Heiligenstadt
Literaturmuseum "Theodor Storm" Bildrechte: IMAGO

Heiligenstadt ist mit dem Theodor-Storm-Jahr zufrieden. Nach Angaben der Stadt kamen rund 25.000 Touristen in den vergangenen neun Monaten in die Kreisstadt des Landkreises Eichsfeld. Im Literaturmuseum "Theodor Storm" wurden bisher mehr als 6.000 Besucher gezählt, 20 Prozent mehr als jeweils in den Vorjahren. Museumsleiterin Regina Fasold sagte, das Geburtstagsjahr habe viele Touristen in die Stadt gelockt und auch die Einheimischen begeistert. Die Werke Storms seien unvergessen.

Theodor-Storm-Denkmal
Theodor-Storm-Denkmal in Heiligenstadt Bildrechte: IMAGO

Zu Ehren des Dichters von "Schimmelreiter" oder "Pole Poppenspäler" wurde im Kurpark eine Skulptur enthüllt, die an das Märchen "Regentrude" erinnert. Theodor Storm hatte es während seiner Zeit in Heiligenstadt geschrieben. Er war hier von 1856 bis 1864 als Kreisrichter tätig. Zuletzt führte auch ein Mann die Touristen durch die Stadt, der in Frack und Zylinder aussieht wie der Dichter selbst: Dietrich Seifert, pensionierter Lehrer, zeigte den Gästen authentische Orte, etwa das Wohnhaus des Dichters.

Während des Festjahrs führten Schulen Märchen und Chöre Lieder von Storm auf. Das Literaturmuseum brachte zum ersten Mal ein Kunstbuch mit Essays und Illustrationen zu Storm-Gedichten heraus. Mit einer Ausstellungseröffnung endet am Mittwoch das Festjahr. Die Ausstellung stammt aus dem Nachlass der Storm-Familie. Die Familie der Storm-Tochter Lucie überließ dem Museum dazu Bilder und Grafiken. Seit Anfang Januar wurde mit mehr als 20 Lesungen, Konzerten und Wanderungen der 200. Geburtstag des Dichters Theodor Storm gefeiert.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 27. September 2017 | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. September 2017, 12:11 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen