Nord-Thüringen

Mühlhausen: Ortsumfahrung soll Feinstaubbelastung senken

Angesichts der hohen Feinstaubbelastung drängt die Stadt Mühlhausen erneut auf den Bau einer Umgehungsstraße. Nur der Ausbau der Bundesstraße 247 könne die Luftqualität dauerhaft verbessern, hieß es. Die Stadt habe ihre Hausaufgaben gemacht, indem sie zum Beispiel die Brenntage abgeschafft und den Wagenstedter Knoten umgebaut hat. Das Baurecht für die Umgehungsstraße bestehe bereits seit längerer Zeit. Allerdings fehlten die Bundesmittel, da müsse das Land Thüringen klare Prioritäten setzen. In Mühlhausen sind laut Landesanstalt für Umwelt und Geologie dieses Jahr bereits an 24 Tagen die Grenzwerte für die Feinstaubbelastung überschritten worden.

Menteroda: Grundschule wird für Brandfälle gerüstet

In der Grundschule Menteroda im Unstrut-Hainich-Kreis wird während der Osterferien der Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht. Nach Angaben des Landratsamts werden eine elektrische Brandmeldeanlage, Brandschutztüren und eine Sicherheitsbeleuchtung eingebaut. Insgesamt seien für die Arbeiten 80.000 Euro vorgesehen. Die Arbeiten waren nötig, weil künftig auch die Kinder aus Keula in Menteroda zu Grundschule gehen. Ihre Schule wird geschlossen.

Thüringenhausen: Erster Gottesdienst seit zehn Jahren

In der St. Petrus-Kirche Thüringenhausen im Kyffhäuserkreis wird heute zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder ein Gottesdienst gefeiert. Seit April 2004 war die Kirche nicht mehr genutzt worden. Wie Superintendent Kristóf Bálint, MDR THÜRINGEN sagte, hatte der damalige Pfarrer die Kirchentür zugesperrt, weil seiner Ansicht nach zu wenige Leute in die Gottesdienste kamen. Besagter Pfarrer ist mittlerweile im Ruhestand. Nun wird heute, fast auf den Tag genau zehn Jahre später ein Abendmahlsgottesdienst mit Superintendent Kristóf Bálint in der lange Zeit ungenutzten Kirche gefeiert.

Leinefelde: Eichsfelder Schüler gestalten Leidensweg

Schüler des Leinefelder Leibnitz-Gymnasiums treffen sich am heutigen Karfreitag zu einem Kreuzweg. Dazu haben sie im Schulgebäude einen meditativen Glaubensweg mit sechs Stationen sowie Texten und Bildern gestaltet. Die Jugendlichen wollen der Leidensgeschichte Jesu mit ihren eigenen Erfahrungen von Leid auf den Grund gehen. Die sechste Auflage des Kreuzweges sei im Rahmen des Religionsunterrichts am Leinefelder Gymnasium entstanden, teilte die katholische Kirchengemeinde mit.

Bad Frankenhausen: Bus zu Sehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeiten rund um das Kyffhäusergebirge sind ab heute mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Verkehrsgesellschaft Südharz fährt mit der Linie VGS 494 von Bad Frankenhausen bis zum Bahnhof Berga. Dabei werden alle wichtigen touristischen Ziele rund um den Kyffhäuser angefahren. Der Kyffhäuser-Bus verkehrt wie im letzten Jahr ausschließlich am Wochenende sowie an Feiertagen. Wichtig: Es ist ein Rufbus und muss spätestens zwei Stunden vor Fahrtantritt bestellt werden.

Nordhausen: BIZ auch während der Osterferien geöffnet

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) in Nordhausen ist auch in den Osterferien geöffnet. So haben Schüler auch in der unterrichtsfreien Zeit die Möglichkeit, sich über Ausbildung, Studium und Anforderungen im Berufsleben zu informieren. Tausende Berufsbilder und Weiterbildungsmöglichkeiten werden in Printmedien, Filmen und Infomappen beschrieben. Zudem stehen 25 Informationsplätze mit Internetzugang zur Verfügung. Die Datenbank bietet rund 3.200 Berufsbeschreibungen. Außerdem können an zwei Informationsplätzen individuell Unterlagen, auf Wunsch auch mit Hilfestellung, erstellt und versandt werden.

Zuletzt aktualisiert: 18. April 2014, 23:45 Uhr

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK