Döring und Schönau ausgeschieden Thüringer HC: Spannungen im Aufsichtsrat

Beim Handball-Bundesligisten Thüringer HC gibt es Spannungen im Aufsichtsrat. Der frühere Präsident des Vereins, Karsten Döring, und Bad Langensalzas Bürgermeister Bernhard Schönau haben sich aus dem Gremium zurückgezogen.

Hintergrund sollen persönliche Querelen zwischen ihnen und dem Aussichtsratsvorsitzenden Klaus Kliem sein. Dieser soll sportliche Entscheidungen nicht mit den anderen Mitgliedern abgestimmt haben. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN hatte der frühere Thüringer Bauernpräsident Kliem Spielerverpflichtungen abgebügelt. Das wurde im Verein als Überschreiten seiner Kompetenzen wahrgenommen. Kliem ist auch Geschäftsführer des Agrarunternehmens ADIB, das zu den Hauptsponsoren des THC zählt.

Döring hatte der "Thüringer Allgemeine" gesagt, er sei es gewohnt, dass seine Meinung zähle. "Ich bin nicht einverstanden mit der Art und Weise, wie Entscheidungen getroffen werden", zitiert ihn die Zeitung in ihrer Freitagsausgabe. Döring gab außerdem gesundheitliche Gründe für den Rücktritt an. Auch Bad Langensalzas Bürgermeister Schönau nannte Reibereien als Grund für seinen Rückzug: "Ich hatte das Gefühl, dass meine Stimme nicht mehr zählt", sagte er der "Thüringer Allgemeine".

Präsidentin sieht Verein trotz Differenzen auf Kurs

Trotz der Differenzen im Aufsichtsrat sieht die Vereinspräsidentin den Thüringer HC auf Kurs. Catrin Finger sagte MDR THÜRINGEN, sportlich und wirtschaftlich sei der THC von Rücktritten und Streitigkeiten einzelner Aufsichtsratsmitglieder nicht betroffen. Die sportliche Leitung durch Trainer Herbert Müller sei hervorragend, und auch die Unterstützung durch Sponsoren sei bis weit ins nächste Jahr abgesichert.

Spielerinnen des Thüringer HC
Sportlich erfolgreich: Die Handballerinnen vom Thüringer HC sind Deutscher Meister. Bildrechte: IMAGO

Finger räumte jedoch Nachwuchsprobleme ein. Daran ändere auch die Tatsache nichts, dass es in Erfurt ein Sportgymnasium gibt. Man könne junge Handballerinnen, die auf europäischem Niveau spielen sollen, nicht allein in Thüringen finden und ausbilden. Finger will sich noch am Abend mit Mitgliedern des Aufsichtsrates treffen und Probleme klären.

Zu den persönlichen Unstimmigkeiten zwischen Bad Langensalzas Bürgermeister Bernhard Schönau und dem derzeitigen Aufsichtsratsvorsitzenden und Hauptsponsor Klaus Kliem wollte Catrin Finger nichts sagen. Mit dem Rückzug des Bürgermeisters aus dem Aufsichtsrat gehe die Stadt Bad Langensalza aber nicht auf Distanz zum Verein. Ein Vertreter nehme weiterhin an den Sitzungen teil.

Über dieses Thema berichtet MDR THÜRINGEN auch im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21.04.2017 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. April 2017, 10:31 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus der Region

Kraniche
Bildrechte: Karina Heßland-Wissel