Trikot FCC-Shirts mit Wacken-Logo bei Fans heiß begehrt

Der neue Trikotpartner von Drittliga-Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena kommt bei den Fans offenbar gut an. Übers Wochenende seien bereits rund 1.500 Trikots verkauft worden, teilte Geschäftsführer Chris Förster am Montag mit. Am Freitag hatte der Verein bekannt gegeben, dass in dieser Saison die Wacken Foundation die Vorderseite der Trikots ziert. Ziel sei, in dieser Saison mindestens 5.000 Trikots zu verkaufen, sagte Förster. Ein Teil der Einnahmen geht an die Wacken Foundation, die von dem Geld wiederum Nachwuchsbands fördern will.

Ein Trikot kostet rund 65 Euro. Davon bleiben rund 30 Euro beim FCC. Wie viel davon die Wacken Foundation bekommt, wollte Förster nicht verraten. Festivalkurator Enno Heymann kündigte an, dass die Jena-Trikots auch auf dem Festival im August verkauft werden sollen.

Die Wacken Foundation war von den Veranstaltern des Wacken-Festivals gegründet worden und fördert Bands und Künstler aus der Heavy Metal-Szene. Das Wacken Open Air ist eines der größten Heavy Metal-Festivals der Welt.

Jan Löhmannsröben, Mark Zimmermann und Stefan Schmidt posieren in Heavy Metal-Posen vor einem schwarzen Hintergrund.
Der FCC im neuen Trikot: Spieler Jan Löhmannsröben, Trainer Mark Zimmermann und Torhüter Stefan Schmidt. Bildrechte: FC Carl Zeiss Jena

Über dieses Thema berichtet MDR THÜRINGEN auch im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten Ostthüringen | 17.07.2017 | 18:30 Uhr
MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 17.07.2017 | ab 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2017, 18:54 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Thüringen