Jena Sandskulpturenfestival am Schleichersee

Holzpyramide und ein Sandhaufen
Am Anfang war der Sand. Die Holzpyramide im Hintergrund fungiert als riesiges Sandförmchen. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Holzpyramide und ein Sandhaufen
Am Anfang war der Sand. Die Holzpyramide im Hintergrund fungiert als riesiges Sandförmchen. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Frau mit Sonnenbrille und Spaten in der Hand
Etwas später ist der Sand dann schön gepresst und in Form gebracht. Jetzt kann es losgehen. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Frau bearbeitet Sandskulptur
Sehr viel später ist dann schon die Skulptur zu erkennen. Die Künstler aus Norwegen, Russland und Jena arbeiten knapp eine Woche an ihren jeweiligen Skulpturen. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Frau bearbeitet Sandskulptur
Gearbeitet wird von oben nach unten. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Sandskulptur und Werkzeug
Je nach Wetterlage sollen die Sandskulpturen dann bis zu zwei Monate lang das Gelände schmücken. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Frau bearbeitet Tentakel aus Sand
Die Initiatorin des Festivals stammt aus Jena und heißt Jenny Eichler. Eigentlich ist sie Holzbildhauerin. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Kleine Keramikskulptur auf Holztisch
Dieses kleine Keramikmodell dient als Vorlage. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Sandskulptur mit Tentakeln
Riesen-Oktopuss und Wal im Kampf vereint. - Das Kunstwerk mutet an wie eine Szene aus einem Jules Verne-Roman. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Mann bearbeitet Frauenkopf aus Sand
Konstantin Evdokimov reiste extra aus Russland an. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Frauenfigur aus Sand
Schade dass diese wunderschöne Gallionsfigur nur krze Zeit bewundert werden kann. Bildrechte: MDR/Anke Preller
Alle (10) Bilder anzeigen

Mehr aus der Region Jena - Eisenberg