Erste Bilanz 28.000 Besucher im Burgenmuseum Heldburg

Seit einem Jahr gibt es das Deutsche Burgenmuseum auf der Veste Heldburg. Mit den 28.000 Besuchern in dieser Zeit zeigen sich die Organisatoren zufrieden - trotz anfänglich höherer Erwartungen.

Ausstellungsvitrine mit Ritterfiguren in Rüstungen: Eine steht und richtet Lanze auf die zweite liegende Figur
Natürlich geht es nicht ohne Ritter in Rüstung auf einem Burgenmuseum. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ausstellungsvitrine mit Ritterfiguren in Rüstungen: Eine steht und richtet Lanze auf die zweite liegende Figur
Natürlich geht es nicht ohne Ritter in Rüstung auf einem Burgenmuseum. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ausstellungsvitrine mit Bestandteilen einer Ritterrüstung
"Mythos Burg" heißt die im September 2016 eröffnete Ausstellung. Doch Lanzen und Harnisch sind dabei nicht alles: Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ausstellungsraum mit einem langen Tisch, auf dessen weißer Tischdecke Speisen des Mittelalters gezeichnet und beschrieben sind
Die Ausstellung zeigt auch ganz praktisch den Alltag auf Burgen - zu Tages-... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Bett mit Himmel aus dunkelbraunem Holz in Ausstellung hinter niedriger Plexiglaswand
...und Nachtzeiten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Burghof mit Turm an der Ecke zweier rechtwinklig zueinander stehender Flügel
Nach Angaben der Veranstalter kamen mit den 28.000 Besuchern seit Ausstellungseröffnung doppelt so viele Menschen auf die Burg wie vorher. Bei der Eröffnung waren sie allerdings noch von 50.000 ausgegangen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dunkler Holztisch und Holzstuhl mit X-förmiger Konstruktion als Halt für Sitzfläche und Lehne
Noch bis Anfang November zeigt das Museum seine bisher erste Sonderausstellung "Ein´feste Burg ist unser Gott" zur Geschichte des Liedes.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 09.09.2017 | 11:00 Uhr
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (6) Bilder anzeigen