Zwei Kinder tot Altenfeld: Vater wegen Mordes angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat am Donnerstag gegen einen 28-Jährigen Anklage wegen Mordes in zwei Fällen erhoben. Der Mann muss sich außerdem wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung, Misshandlung von Schutzbefohlenen und Körperverletzung verantworten.

Ihm wird vorgeworfen, Mitte Juni 2017 in seiner Wohnung in Altenfeld (Ilm-Kreis) seine Ehefrau mit mehreren Faustschlägen ins Gesicht derart verletzt zu haben, dass sie stationär im Krankenhaus Ilmenau aufgenommen werden musste. Die drei gemeinsamen Söhne im Alter von vier und drei Jahren sowie elf Monaten blieben bei dem Mann in der Wohnung zurück. Nach dem Vorfall teilte die Frau ihm mit, dass sie ihn verlassen und mit den Kindern ins Frauenhaus gehen werde.

Der Angeklagte soll daraufhin versucht haben, sich und seine drei Kinder zu töten. Der Vierjährige und der elf Monate alte Sohn verstarben noch am Tatort, der 3-Jährige überlebte schwer verletzt. Der Beschuldigte versuchte danach, sich selbst zu töten, was jedoch misslang. Der nicht vorbestrafte Angeschuldigte befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Ilm-Kreis Zwei kleine Kinder in Altenfeld getötet

In Altenfeld soll ein Vater zwei seiner Söhne getötet haben. Polizei und Rettungswagen waren mit einem Großaufgebot am Tatort.

Großes Aufgebot von Polizei und Rettungswagen vor einem Wohnhaus
Tragödie in dem kleinen Ort Altenfeld: Ein Mann soll dort am Donnerstag seinen ein- und seinen vierjährigen Sohn erstochen haben. Bildrechte: MDR/Kathleen Sturm/Wichmann
Großes Aufgebot von Polizei und Rettungswagen vor einem Wohnhaus
Tragödie in dem kleinen Ort Altenfeld: Ein Mann soll dort am Donnerstag seinen ein- und seinen vierjährigen Sohn erstochen haben. Bildrechte: MDR/Kathleen Sturm/Wichmann
Ermittler und Polizisten stehen vor einem Wohnhaus
Ein weiterer dreijähriger Junge wurde schwer verletzt. Sein Zustand war nach einer Operation aber stabil, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Bildrechte: MDR/Kathleen Sturm/Wichmann
Ermittler ziehen weiße Schutzanzüge an
Der 27-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er soll sich selbst verletzt haben und liegt im Krankenhaus. Bildrechte: MDR/Kathleen Sturm/Wichmann
Ermittler in weißem Schutzanzug gehen hintereinander eine Treppe zu einem Hauseingang hinauf
Die 29-jährige Mutter fand ihre Kinder und ihren Ehemann im Haus der Familie, als sie von einem Krankenhausaufenthalt zurückkam. Bildrechte: MDR/Kathleen Sturm/Wichmann
Polizei und Rettungswagen stehen vor einem Wohnhaus
Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann am Dienstag seine Ehefrau geschlagen haben, weshalb sie in der Klinik behandelt werden musste. Bildrechte: MDR/Kathleen Sturm/Wichmann
Alle (5) Bilder anzeigen

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 09. November 2017 | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. November 2017, 15:54 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen