Nachrichten Süd-Thüringen um 15:30 Uhr


Frauenwald: Versuchte Kindesentführung frei erfunden

Die versuchte Kindesentführung im Ilm-Kreis ist frei erfunden gewesen. Wie Staatsanwaltschaft Erfurt und Polizei Gotha MDR THÜRINGEN mitteilten, ist das bei einer erneuten Vernehmung des angeblichen, acht Jahre alten Opfers herausgekommen. Das Mädchen hatte zuvor behauptet, dass ein Mann am Sonntagabend versucht habe, es von einem Spielplatz in Frauenwald zu entführen. Daraufhin hatte eine umfangreiche Suche mit Hubschrauber und Spürhunden nach dem vermeintlichen Täter begonnen.


Meiningen: Mutmaßlicher Amokläufer bleibt vorerst hinter Gittern

Nach dem angedrohten Amoklauf in Brotterode im Kreis Schmalkalden-Meiningen bleibt der mutmaßliche Täter vorerst hinter Gittern. Ein Polizeisprecher sagte MDR THÜRINGEN, bis Montagabend werde entschieden, ob der Mann frei kommt oder Haftbefehl beantragt wird. Die Kripo habe seinen Laptop und andere Datenträger beschlagnahmt. Die entscheidende Frage sei, ob ein Amoklauf tatsächlich geplant war. Auch werde geprüft, ob der Beschuldigte die gefährlichen Waffen dafür hatte. Der 44-Jährige soll im Internet mit einem Amoklauf im Kirmeszelt gedroht haben. Eine Thüringerin, die sich in Sachsen-Anhalt aufhielt, hatte den Eintrag entdeckt und die Polizei informiert. In den Wohnräumen des Mannes wurden ein Luftdruckgewehr mit Munition und verschiedene Messer gefunden. Der Verdächtige hat laut Polizei die Drohung zugegeben. Er sei betrunken gewesen und habe Beziehungsprobleme.


Schleusingen: Schwerverletzter Motorradfahrer

In Südthüringen hat sich am Montagvormittag ein schwerer Motorradunfall ereignet. Zwischen Schleusingen und Heckengereuth hat ein Autofahrer offenbar beim Herausfahren aus einem Waldweg einen Kradfahrer auf der Landstraße übersehen und erfasst. Der Motorradfahrer kam schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Während der Bergungsarbeiten wurde die Straße voll gesperrt.


Schleusingen: Ja zum Gülle-Behälter

Der umstrittene Güllebehälter in Schleusingen wird gebaut. Das teilte das Landratsamt Hildburghausen mit. Gegen die Pläne der örtlichen Agrar GmbH läuft eine Unterschriftensammlung. Die Initiatoren befürchten, dass es stinkt und dadurch der Tourismus leidet. Außerdem befänden sich Wohngebiet und Wasserschutzgebiet in unmittelbarer Nähe. Laut Naturschutzbehörde gibt es gegen den Güllebehälter dennoch keine Vorbehalte. Alles sei im gesetzlichen Rahmen. Das Landwirtschaftsunternehmen braucht nach eigenen Angaben den Behälter, um die Gülle während der Wintermonate zu lagern. Später soll sie auf die Felder gebracht werden. Bei einer Abstimmung im Bauausschuss des Schleusinger Stadtrates zum Güllebehälter hatte es im Mai eine ungewöhnliche Abstimmung gegeben. Alle acht Ausschussmitglieder enthielten sich der Stimme und fassten damit keinen Beschluss.


Schmiedefeld am Rennsteig: Keine Post mehr weit und breit

Im südlichen Ilm-Kreis gibt es derzeit keine Postfiliale mehr. Wegen Krankheit ist die einzige noch verbliebene Filiale in Schmiedefeld am Rennsteig seit Montag vorübergehend geschlossen. Wie ein Post-Sprecher bestätigte, ist es wegen der Urlaubszeit nicht gelungen, einen Ersatz für den Betreiber der Filiale zu finden. Die Kunden müssen nun nach Ilmenau fahren. Ab Montag kommender Woche will die Post aber wenigstens ein Postauto auf die Marktstraße stellen. Täglich von 10 bis 11 Uhr bietet es alles an, was auch eine Postfiliale hat. Für benachrichtigte Sendungen müssen die Kunden aber weiter nach Ilmenau fahren. Benachrichtigte Sendung bedeutet, dass der Kunde zum Zeitpunkt der Zustellung durch den Postboten nicht zu Hause war und das Einschreiben oder das Paket dann selber abholen muss.


Brotterode-Trusetal: Randale auf Trusetaler Sportplatz

Unbekannte haben auf dem Sportplatz von Trusetal im Kreis Schmalkalden-Meiningen randaliert. Nach Polizeiangaben durchschnitten sie sieben Tornetze, gruben mehrere Löcher in den Rasen, warfen Sitzgruppen um und beschädigten einen Wasserschlauch. Auch stahlen sie einen Rasensprinkler. Auf die Bandenwerbung sprühten sie mit grüner Farbe den Schriftzug "Game over" - das Spiel ist aus. Den Sachschaden gab die Polizei mit 2.200 Euro an. Nun werden Zeugen gesucht, die Angaben zur Sachbeschädigung machen können. Auf dem Sportplatz trainiert und spielt der SV Trusetal 05. Die Männermannschaft spielt in der Kreisoberliga Rhön-Rennsteig. Die neue Saison wird am 5. August eröffnet.


Suhl. Anzeige wegen Ruhestörung

Eine Anzeige wegen Ruhestörung hat sich ein Rentner in Suhl am Sonntagabend eingehandelt. Da der 66-Jährige wegen lauter Musik in einem Nachbarlokal nicht schlafen konnte, öffnete er die Fenster und stellte sein Radio auf Anschlag. Das wiederum brachte andere Nachbarn auf, die nun die Polizei informierten. Die versuchte die Gemüter zu beruhigen - doch am Ende blieb nur die Anzeige gegen den 66-Jährigen wegen Ruhestörung.


Hildburghausen: Zwei Millionen für Schulen im Landkreis

Der Landkreis Hildburghausen investiert in den Sommerferien rund zwei Millionen Euro in seine Schulen. Wie das Landratsamt mitteilte, bekommt die Sporthalle der Regelschule Schleusingen ein neues Dach und wird energetisch saniert. Außerdem werden die Sanitäranlagen modernisiert - für insgesamt 680.000 Euro. In die Schulsportanlage Heldburg fließen 400.000 Euro. Im Landkreis Sonneberg wird derzeit an 19 Schulen gebaut. Rund zwei Millionen Euro werden dort investiert. Auch in elf Schulen des Landkreises Schmalkalden-Meiningen regieren in den Sommerferien die Bauleute, darunter im Rhön-Gymnasium Kaltensundheim und Berufsbildungszentrum Zella-Mehlis. Die Investitionssumme liegt laut Landratsamtes in diesem Jahr bei mehr als neun Millionen Euro.


Suhl: Ottilienbad wegen Wartungsarbeiten geschlossen

In den nächsten drei Wochen nehmen die Mitarbeiter das Ottilienbad in Suhl in die Kur. Wie das Congress Centrum (CCS) mitteilte, wird ab Montag das Wasser abgelassen, dann die Becken gereinigt und gewartet und der Kinderpool saniert. Dort werden Fliesen ausgetauscht und undichte Stellen verschlossen. Auch die Türen im Erlebnisbadbereich sollen erneuert werden. Mit Schrubber und Besen werden die Becken gereinigt und anschließend desinfiziert. Am 15. August soll das Ottilienbad wieder öffnen.

Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2016, 15:49 Uhr