Nachrichten Süd-Thüringen um 21:30 Uhr


Lauscha: SPD will mit Modellprojekt Schulen erhalten

Mit einem Modell aus Südtirol will die SPD in Lauscha kleinere Schulen erhalten. Sprecher Jonas Greiner sagte, bei dem Modell würden mehrere Schulen einer Region zu einem sogenannten Schulsprengel zusammengeschlossen. Die Schulen würden dann von einer Stelle aus geleitet, außerdem könnten Lehrer im Verbund pendeln, um fehlendes Personal auszugleichen. Das alles werde im Verbund eigenverantwortlich organisiert. Greiner schlug vor, eine Art Modellprojekt für die Region auf den Weg zu bringen und kündigte eine entsprechende Initiative bei der Landesregierung an. Laut Schulnetzplanung des Landkreises Sonneberg soll die Grundschule in Lauscha geschlossen werden, die in Steinach steht auf dem Prüfstand.


Oberhof: Stadtrat verschiebt Entscheidung über Städte-Ehe

Der Oberhofer Stadtrat hat am Dienstag seinen Beschluss zur Städte-Ehe mit Suhl auf eine Sondersitzung Mitte Februar verschoben. Grund war die Abwesenheit von Bürgermeister Thomas Schulz (Freie Wähler), der kurzfristig zur Grünen Woche nach Berlin gefahren war, um dort den Landkreis Schmalkalden-Meiningen zu repräsentieren. Wie Schulz MDR THÜRINGEN sagte, soll er nun auf der Februar-Sitzung ermächtigt werden, Fusionsverhandlungen mit Suhl zu führen. Außerdem wollen die Stadträte beim Innenministerium nachfragen, wie die Landesregierung die geplante Eingliederung Oberhofs nach Suhl bewertet. In der vergangenen Woche hatte sich der Suhler Stadtrat einstimmig für Fusionsverhandlungen mit Oberhof ausgesprochen. Der Oberhofer Bürgermeister war dort als Gast aufgetreten und hatte klargestellt, dass er persönlich die Zukunft seiner Stadt als Ortsteil von Suhl sieht. Um die Region zu stärken, komme man an der größten Stadt Südthüringens nicht vorbei, so Schulz.


Römhild: Suche nach Ursache von Großbrand hat begonnen

Nach dem Großbrand im Römhilder Ortsteil Milz im Kreis Hildburghausen suchen die Ermittler nach der Ursache. Dazu untersuchten Spezialisten der Kriminalpolizei Suhl den Brandort in dem Garagen-Komplex des Agrar-Betriebs. Dabei lokalisierten sie die Stelle, an der das Feuer am Montagmorgen ausgebrochen war. Das Feuer hatte Millionenschaden angerichtet. Morgen soll der Brandschutt von der Ausbruchstelle geräumt werden, um sie genauer zu untersuchen. Neben der Kripo ermitteln auch Fachleute der Staatsanwaltschaft Meiningen und Brandsachverständige.


Hildburghausen: Havarie an Heizung - Schulfrei für ältere Klassenstufen

Die Siebt- bis Zehntklässler der Regelschule Curie in Hildburghausen haben am Mittwoch schulfrei. Die Heizung ist kaputt, wie das Landratsamt mitteilte. Schüler der Klassen fünf und sechs werden demnach am Gymnasium in Hildburghausen unterrichtet. Ab Donnerstag soll der Unterricht an der Curie-Schule wieder normal laufen.


Suhl: 30-jähriger Mann bei Zimmerbrand schwer verletzt

Bei dem Wohnhausbrand am Dienstagmorgen im Suhler Ortsteil Mäbendorf ist der 30-jährige Bewohner schwerstverletzt worden. Wie erst jetzt bekannt wurde, erlitt der Mann beim Löschen des Zimmers lebensgefährliche Verbrennungen und dazu eine Rauchgasvergiftung. Auch die Mutter wurde leicht verletzt. Das Zimmer wurde vollständig zerstört, das Einfamilienhaus an sich ist aber noch bewohnbar. Die Suhler Feuerwehr war am Morgen per Sirene alarmiert worden. 30 Wehrleute waren mit neun Fahrzeugen vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar.


Schmalkalden: Museum der klassischen Moderne noch in diesem Jahr

Das geplante Museum der klassischen Moderne könnte noch in diesem Jahr öffnen. Das sagte Bürgermeister Thomas Kaminski (parteilos) MDR THÜRINGEN. Der Kunstverein "Kunst heute" will zusammen mit der Stadt das Museum im Gebäude der alten Post am Altmarkt einrichten. Dazu will ein privater Sammler in Apolda rund 2.500 Bilder aufkaufen, darunter Werke von Picasso, Chagall und Kandinsky. Den rund 150.000 Euro teuren Umbau des Gebäudes übernimmt die Stadt zur Hälfte. In dem Museum sollen Wechselausstellungen gezeigt werden. Geplant ist außerdem ein Künstlercafé, in dem regelmäßig Diskussionsrunden stattfinden sollen.


Meiningen: Halbnackt und unter Drogen

Im Drogenrausch ist ein 33-Jähriger mit nacktem Oberkörper bei minus zehn Grad durch Meiningen gelaufen. Der Mann erschien nach Polizeiangaben am frühen Dienstagmorgen "völlig panisch" auf der Wache und sagte, dass er aus seiner Wohnung geflüchtet sei. Ein Drogentest viel positiv aus. Die Beamten durchsuchten daraufhin die Wohnung des 33-Jährigen und fanden Marihuana, Haschisch und Methamphetamin. Der Mann wurde zum Entgiften ins Krankenhaus gebracht.


Suhl: "Toni Erdmann" für Oscar nominiert

Der vielgelobte deutsche Film "Toni Erdmann" ist als "Bester fremdsprachiger Film" für den Oscar nominiert. Maren Ades Vater-Tochter-Drama "Toni Erdmann" mit der Suhlerin Sandra Hüller in der Hauptrolle wurde im vergangenen Jahr von Kritikern hochgelobt. Für ihre Darstellung hat die in Suhl geborene Schauspielerin den Europäischen Filmpreis als beste weibliche Darstellerin erhalten. Die Tragikomödie erzählt den Konflikt zwischen der ehrgeizigen Managerin Ines Conradi und ihrem Vater Winfried. Die Oscar-Trophäen werden am 26. Februar in Hollywood zum 89. Mal vergeben.

Zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2017, 21:49 Uhr