ABC-Schützen unterwegs Thüringer Erstklässler werden eingeschult

18.250 Erstklässler bekommen am Samstag einen kleinen Vorgeschmack auf die Schule. Das sind 250 mehr als im vergangenen Jahr. Der erste richtige Schultag ist zwar erst am kommenden Montag, doch die Grundschulen in Thüringen feiern bereits am Wochenende die Einschulung der Kinder.

Bereits am Donnerstag hatte für 243.040 Mädchen und Jungen in Thüringen das neue Schuljahr begonnen. Nach Angaben von Bildungsstaatssekretärin Gabi Ohler (Linke) in Erfurt werden damit rund 2.500 Schüler und Schülerinnen mehr als im vergangenen Schuljahr unterrichtet.

Schuleinführung Thüringen 12.08.2017
Schuleinführung in einer Erfurter Schule. Bildrechte: MDR/Lisa Wennemer

Die für dieses Jahr geplante Einstellung von 500 Lehrern sei bis auf 30 realisiert worden, teilte das Ministerium mit. Hier liefen im Moment mit potenziellen Bewerbern noch Gespräche. Zudem kündigte die Staatssekretärin an, 80 der erst für 2018 geplanten Neueinstellungen vorziehen zu wollen. Es sei jedoch schwierig, geeignete Kandidaten für den Physik- oder den Musikunterricht zu finden, sagte Ohler. Zudem bleibe es schwierig, junge Leute für Schulen im ländlichen Raum zu gewinnen. In Thüringen arbeiten derzeit etwa 18.700 Lehrer, 3.000 Erzieher und 700 sonderpädagogische Fachkräfte.

Über dieses Thema berichtet MDR THÜRINGEN auch im Programm: MDR THÜRINGEN - das Radio | 12.08.2017 | 07:50 Uhr
MDR THÜRINGEN JOURNAL | 12.08.2017 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR THÜRINGEN

Zuletzt aktualisiert: 12. August 2017, 21:33 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Thüringen