Auszeichnung Thüringer Tierschutzpreis verliehen

Für ihren vorbildlichen Umgang mit Tieren sind drei landwirtschaftliche Unternehmen und drei karitative Tierschützer am Mittwoch mit dem Thüringer Tierschutzpreis geehrt worden. Bereits zum 23. Mal verlieh das Sozialministerium den Preis an engagierte private Tierschützer und Initiativen, die sich für artgerechte Tierhaltung in der Landwirtschaft einsetzen.

Kuh mit gelber Marke in jedem Ohr schaut direkt in die Kamera
In der Güterverwaltung Nicolaus Schmidt in Rothenacker bei Tanna Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Die mit insgesamt 2.600 Euro dotierte Auszeichnung ging unter anderem an Christa König aus Eisenach, die freilebende Katzen im Johannistal versorgt und pflegt. Cornelia Wagner aus Schmölln im Altenburger Land engagiert sich im Tierschutzverein Schmölln Oberland. Geehrt wurde auch Sylvia Heinemann aus Bad Blankenburg im Kreis Saalfeld-Rudolstadt, die ehrenamtlich im Tierschutzverein der Stadt arbeitet.

Außerdem wurde die GbR Gerbothe-Wiesner in Obersachswerfen im Kreis Nordhausen für ihre tierschutzgerechte Haltung von Milchkühen ausgezeichnet. Die Güterverwaltung "Nicolaus Schmidt" AG Rothenacker im Saale-Orla-Kreis wurde für ihre tierschutzgerechte Haltung von Milchkühen und Rindern geehrt. Für die fach- und tierschutzgerechte Betreuung von Pferden wurde der Aktiv- und Ausbildungsstall Azmannsdorf in Erfurt-Azmannsdorf ausgezeichnet. Insgesamt waren 21 Vorschläge für den Preis eingereicht worden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit | 04. Oktober 2017 | 18:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Oktober 2017, 19:13 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Thüringen